Interkulturelle Lotsen in Hagen und dem EN-Kreis

Anzeige

c

20 Teilnehmer aus Hagen und dem EN-Kreis erhielten in der vergangenen Woche durch Heike Spielmann, Leiterin der Zuwanderungsberatung der Diakonie Mark-Ruhr, ihr Abschlusszertifikat als „Interkulturelle Gemeindelotsen“.
An der Umsetzung der Schulung waren die Integrationsagenturen Hagen und Ennepe-Ruhr-Süd der Diakonie beteiligt. Unter dem Motto „Vielfalt in der Kirchengemeinde“ wurden die Teilnehmer durch die Referenten Sandro Di Maggio (Integrationsagentur Ennepe-Ruhr Süd) und Günther Schulz, Pastor der Evangelischen Missionsgemeinde in Hagen und Leiter der Internationalen Arbeitsgemeinschaft Mission (IAM) in fünf Tagesveranstaltungen für den Umgang mit Menschen anderer Kulturen in ihren Kirchengemeinden interkulturell geschult.
Die Teilnehmer stammten aus acht verschiedenen Gemeinden und fünf verschiedenen Kulturkreisen.
Die Themen der Fortbildung waren: „Wie prägt kulturelle Identität unser Denken, Fühlen und Handeln?“ und „Wie können wir im interkulturellen Miteinander erfolgreich agieren?“. Dazu wurden Informationen zu Kulturunterschieden sowie interkulturelle Kommunikations- und Handlungskompetenzen vermittelt. Die Teilnehmer werden nunmehr als „Lotsen“ ihre Fähigkeiten und Erfahrungen im Umfeld ihrer Kirchengemeinden und in der persönlichen Begegnung mit Menschen anderer Kulturen einsetzen.
Darüber hinaus können sich Interessierte aus Hagen und dem südlichen EN-Kreis bei der Zuwanderungsberatung der Diakonie Mark-Ruhr melden, um sich im Sprachpatenprojekt zu engagieren. Oder bei vorhandener Mehrsprachigkeit kommt ein Engagement als Sprach- und Kulturmittler in Frage.
Anfragen an Sandro Di Maggio sind unter Tel. 02336-8760263 möglich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.