Johanniter aus Hagen und Herdecke unterstützen bei Fußballspiel in Dortmund

Anzeige
Diese Johanniter waren in Dortmund im Einsatz. (Foto: privat)
Für die Spielwiederholung des BVB gegen AS Monaco am Mittwochabend wurden nach der Bombenexplosion am BVB-Mannschaftbus am Vortag die Sicherheitsmaßnahmen durch die Behörden der Stadt Dortmund stark erhöht.
Durch die Stadt Dortmund wurden dafür mehrere Patiententransportzüge aus den umliegenden Städten und Kreisen angefordert. Im Zuge dessen wurden auch die ehrenamtlichen Helfer der Johanniter aus den Ortsverbänden Herdecke und Hagen am Mittwochmittag alarmiert.
Die Johanniter aus Herdecke besetzten dafür für den PTZ- 10 des Ennepe-Ruhr-Kreis ein Notarzteinsatzfahrzeug, zwei Rettungswagen sowie einen Krankenwagen mit acht Helfern. Die Johanniter aus Hagen stellten für den PTZ-10 der Stadt Hagen einen Rettungswagen und zwei Krankenwagen mit sieben Helfern.
Alle Einheiten wurden am Ausbildungszentrum der Berufsfeuerwehr Dortmund in Bereitstellung gehalten und in den Rettungsdienst der Stadt Dortmund eingebunden.
Da es aber glücklicherweise zu keinen besonderen Vorkommnissen kam, wurden die Helfer nach Beendigung des Spiels ohne weitere Einsätze aus der Bereitstellung entlassen. Mit der Wiederherstellung Einsatzbereitschaft an den Wachen konnte der Einsatz gegen 22 Uhr beendet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.