Jugendliche werfen rohe Eier von Brücke und gefährden den Straßenverkehr

Anzeige
Dieses Verhalten von mehreren bislang unbekannten Jugendlichen war gefährlich und kann nicht als Kavaliersdelikt bezeichnet werden. Am Samstag befuhr ein 32-jähriger Autofahrer gemeinsam mit seiner Familie die Wandhofener Straße in Richtung BAB 1. Gegen 22.35 Uhr erreichte er die Fußgängerbrücke kurz vor der
Autobahnunterführung. Dort sah der Anzeigenerstatter fünf bis sechs männliche Jugendliche, die sich in verdächtiger Weise auf der Fußgängerbrücke aufhielten. Daher verlangsamte er seine Fahrt. Eine richtige Entscheidung, wie sich herausstellte. Die Jugendlichen warfen plötzlich nämlich mehrere rohe Eier auf das noch fahrende Auto des 32-Jährigen. Danach rannten sie weg und konnten unerkannt entkommen. Ob das Fahrzeug beschädigt wurde, stand zum Zeitpunkt der
Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Die Polizei ermittelt jetzt wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet Zeugen, sich unter Tel. 02331-986-2066 zu melden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.