Merkwürdige Vorfälle bei Polizeikontrolle in Hagen-Haspe

Anzeige
Der Fahrersitz bei diesem VW Polo stand nur lose im Fahrzeuginneren. (Foto: Polizei Hagen)

Am Mittwoch, 22. März, führte die Hagener Polizei von 11 bis 17 Uhr eine Verkehrsgroßkontrolle am Konrad-Adenauer-Ring durch. Schwerpunkt war die Feststellung von Fahrern unter Drogeneinfluss. Zirka 300 Fahrzeuge aller Art kontrollierten die Beamten.

Eine Fahrt unter Drogeneinfluss stellten die Polizisten bei einem 44-jährigen Polo-Fahrer fest. Dieser gab zunächst falsche Personalien an. Schnell war klar, wieso er das tat. Gegen den Mann bestand Haftbefehl. Auch hatte er keinen Führerschein. Einem anderen Polo-Fahrer (21) untersagten die Beamten die Weiterfahrt. Der Fahrersitz stand nur lose im Fahrzeuginneren. Auch gegen ihn legten die Polizisten eine Anzeige vor. Neben weiteren, kleineren Verstößen stellten die Ermittler einen Pkw sicher, weil dieser nach einer Unterschlagung gesucht wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.