Polizei: Pistaziendieb und 20.000 Euro Opel-Schaden

Anzeige
So ramponiert war der Opel nach dem Unfall an der Bahnhofstraße. Foto: Polizei

Nach dem Mann, der am Sonntag einen Mülleimer bedrohte (wir berichteten), vermeldet die Polizei jetzt einen Pistazien-Dieb. Sie haben noch nicht genug von den aktuellen Polizeimeldungen? Dann hier der neue Überblick:

Kelleraufbrüche in Altenhagen: Am Dienstagabend, 27. Juni, machte ein Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Brinkstraße eine Nachbarin darauf aufmerksam, dass ihr Kellerraum aufgebrochen wurde. Die Geschädigte schaute sich den Schaden an, bemerkte noch weitere aufgehebelte Schlösser und verständigte die Polizei. Insgesamt neun mit Vorhängeschlössern gesicherte Verschläge waren betroffen. Unbekannte Täter hatten die Gelegenheit genutzt, dass erst um 21.00 Uhr die Haustür abgeschlossen wird und gelangten so in der Zeit zwischen Montagabend und Dienstag, 19.20 Uhr in den Keller. Nähere Angaben über entwendete Gegenstände liegen noch nicht vor.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit den Aufbrüchen oder dem Abtransport möglicher Beute gemacht haben, melden sich bitte unter der 986 2066.


Ladendieb wild auf Pistazien: In einem Discounter an der Altenhagener Straße hatte es ein Ladendieb auf Pistazien in größeren Mengen abgesehen.
Mitarbeiter erwischten am Dienstagnachmittag, 27. Juni, den 40-jährigen Mann, der an der Kasse lediglich ein Getränk bezahlen wollte, aber zuvor mehrere Tüten in seinen Rucksack gesteckt hatte. Sie hielten den Verdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. In seinem Rucksack fanden die Beamten 17 Tüten Pistazien im Wert von 50 Euro. Die Ware blieb im Geschäft, der Mann musste mit zur Wache und die Polizisten legten eine Anzeige vor. Erst nach der Identitätsfeststellung konnte er seinen Weg fortsetzen.


Unfall in der Bahnhofstraße (Foto): Bei einem Vorfahrtsunfall zog sich am Dienstagnachmitttag, 27. Juni, ein Autofahrer leichte Verletzungen zu. Gegen 15 Uhr war der 26-jährige Opel-Fahrer auf der Bahnhofstraße unterwegs in Richtung Volkspark. Als er die Kreuzung mit der Grabenstraße passierte, kam eine 46 Jahre alte Frau, ebenfalls mit einem Opel, aus Richtung Körnerstraße. Sie wollte die Bahnhofstraße geradeaus in Richtung Elberfelder Straße queren, beachtete dabei allerdings nicht die "Rechts-vor-Links-Regelung" und prallte ungebremst in die Fahrerseite des 26-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls löste dessen Seitenairbag aus, bewahrte den jungen Mann vor schweren Verletzungen, dennoch musste er zur ambulanten Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt, die Schadenshöhe liegt über 20.000 Euro.


Unfallflucht in Hohenlimburg: Am Dienstagnachmittag, 27. Juni, erstattete ein Rollerfahrer in Hohenlimburg eine Anzeige bei der Polizei, ein Lieferwagenfahrer hatte nach Angaben des 51-Jährigen durch sein Fehlverhalten einen Sturz des Zweiradfahrers verursacht. Der Vorfall trug sich gegen
15.20 Uhr in der Möllerstraße zu. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der Rollerfahrer mit seiner Piaggio in Fahrrichtung Im Kley, als ihm ein Lieferwagen entgegenkam. Da dieser an parkenden Fahrzeugen vorbeifuhr, blieb für den 51-Jährigen nicht genügend Platz auf seiner Spur, er bremste auf der nassen Fahrbahn ab, kam dabei zu Fall und verletzte sich leicht. Sowohl der Roller als auch sein Helm wurden leicht beschädigt. Der Fahrer des Lieferwagens gab ihm gegenüber an, dass er genügend Platz gelassen habe. Als der Geschädigte die Anzeige erstattete, konnte er das Kennzeichen des Lieferwagens angeben, der Fahrer hatte ihm seine Personalien nicht mitgeteilt.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der 02331-986 2066 mit der Unfallsachbearbeitung in Verbindung zu setzen.


Festnahme nach räuberischem Diebstahl mit E-Bike: Am Dienstag, 27. Juni, kam es zu einem räuberischen Diebstahl in Vorhalle. Gegen 13 Uhr beobachtete der 60-jährige Detektiv eines Sportgeschäftes in der Weststraße einen 23-jährigen Mann. Dieser nahm ein hochwertiges E-Bike aus einem Ständer, entfernte das Preisschild und fuhr mit dem Fahrrad an den Kassen vorbei in Richtung Ausgang. Auf Ansprache reagierte der Dieb nicht. Erst im Ausgangsbereich konnte der Detektiv den Mann fassen.
Der 23-Jährige versuchte den Detektiv zu schlagen, was ihm jedoch nicht gelang. Gemeinsam mit einem Angestellten hielt der 60-Jährige den Dieb fest und rief die Polizei. Die Beamten nahmen den Gesetzesbrecher vorläufig fest. Die Ermittlungen dauern an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.