Radio Dialog >>> Thema: Tierschutz in Hagen

Anzeige
Wahrscheinllich wird der folgende Satz vielen von Ihnen bekannt vorkommen:

"Ach, ist der niedlich, den will ich, nein den muss ich unbedingt haben. Ich will dann auch nix anderes mehr, nur dieses putzige Hündchen."
Der Nachwuchs weiß, wie er seine Eltern rumkriegen kann.
Und - klar doch - bellt ein junger Welpe unter dem Weihnachtsbaum. Die Begeisterung ist riesig - in der ersten Woche, im ersten Monat,
aber dann ...??? Das Tier fängt an, lästig zu werden - ewig diese Kümmerei, ewig dieses Gerenne mit dem Hund - man hat schließlich anderes zu tun! Und wohin mit dem Bello im Urlaub? Mit auf die Skipiste geht nun wirklich nicht.

Und so passiert es gerade in der Zeit nach Weihnachten viel zu oft,
dass Hunde - angeleint am Autobahnparkplatz - sich die Seele aus dem Leib bellen oder winseln. Man will sie nicht mehr.
Klar, das ist ein Fall für den Tierschutzverein oder für die Tiernothilfe

Wie den in Not geratenen Tieren geholfen werden kann, das wollten wir von Radio Dialog dann auch genauer wissen. Und Birgit Ganskow vom TierschutzVerein Hagen war sofort und gerne bereit, unsere Reporter zu einem Interview zu empfangen.
Also: Hören Sie rein bei uns, bei Radio Dialog, dem Bürgerfunk fürs Ehrenamt auf der Welle 107.7 bei Radio Hagen,
Sonntag, 13. Dezember 2015, 19.04 Uhr
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.