Rechtsextreme und Fremdenfeindliche Farbschmierereien

Anzeige
POL-HA: Farbschmierereien am Spielbrink

Hagen (ots) - Haspe. Im Verlaufe des 24.08.2015 meldeten sich
Zeugen bei der Polizei und gaben an, am Spielbrink an mehreren
Örtlichkeiten rechtsextreme und fremdenfeindliche Farbschmierereien
festgestellt zu haben. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass
bislang unbekannte Täter mit einem schwarzen Eddingstift im Bereich
der Notunterkunft an der Büddingstraße, an der Bushaltestelle
Innsbrucker Straße und an der Gästekabine des Baseballplatzes Im
Kursbrink fremdenfeindliche Parolen und verbotene Symbole geschmiert
hatten. Zunächst bemerkte ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes an
der ehemaligen Grundschule Spielbrink fünf ca. 10 x 10 cm große
Hakenkreuze, die auf dem Gelände der Notunterkunft an der
Holzeinfassung des Sandkastens und des Blumenbeetes mit einem
schwarzen Edding aufgebracht worden waren. Gegen 17.40 Uhr stellte
eine Streifenwagenbesatzung an der Bushaltestelle Innsbrucker Straße
dann fest, dass auf den dortigen Glasscheiben und Sitzbänken
ebenfalls kleine Hakenkreuze aufgebracht waren. Hier hatten der oder
die bislang unbekannten Täter mit schwarzem Edding zusätzlich den
Spruch "Flüchtlinge?" und "Arm sind die 480.000 Obdachlosen" sowie
"Schaut her und nennt die beim Namen, die unser Volk verraten"
aufgebracht. Anschließend wurden gleichartige Symbole und Parolen an
der Gästekabine des Baseballplatzes in der Straße Im Kursbrink
festgestellt. Die Polizei geht bei allen Taten von einem Zusammenhang
aus. Der Staatsschutz wurde eingeschaltet und hat die Ermittlungen
aufgenommen.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066
zu melden.


OTS: Polizei Hagen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Volker Baumann aus Hagen | 25.08.2015 | 18:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.