Roller stand in Flammen

Anzeige
Viel blieb vom Roller nach dem Brand nicht übrig. (Foto: Polizei Hagen)
Am Montag, 12. Juni, rief ein 43-jähriger Hagener die Polizei. Gegen 21.25 Uhr sah er eine große Rauchsäule hinter einem Geschäft in der Eilper Straße. Der Mann verständigte sofort die Polizei und Feuerwehr. Die Einsatzkräfte waren schnell vor Ort und stellten fest, dass die Flammen zirka einen Meter in die Höhe schlugen. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Anschließend stellten die Ermittler fest, dass es sich um einen Motorroller handelte. Dieser war bis auf die Reifen und das Fahrgestell nahezu vollständig verbrannt. Wie der Roller auf den für Fahrzeuge nicht freigegebenen Bereich gelangte und wie er in Brand geriet, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel. 02331-986 2066 entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.