Ruhe in Frieden, kleiner Engel!

Anzeige
Blumen, Kerzen und Stofftiere wurden an der Unfallstelle niedergelegt. (Foto: Stephan Faber)
Bei einem tragischen Unfall am Donnerstagnachmittag auf der Brücke Badstraße im Hagener Zentrum verlor ein einjähriges Mädchen sein Leben.
Viele Hagener haben am Tag danach ihre Anteilnahme bekundet und Blumen und Kerzen an der Unfallstelle niedergelegt. Auf einem Zettel stand: "Ruhe in Frieden, kleiner Engel!"


Das Verkehrskommissariat hat gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Hagen die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Ob Beeinträchtigen des Gesundheitszustandes des 34-Jährigen vorlagen, kann als Unfallursache nicht ausgeschlossen werden und wird zur Zeit untersucht. Entsprechende Maßnahmen sind eingeleitet. Die Polizei stellte noch am Donnerstag den Führerschein des 34-Jährigen sicher und ließ auf Anordnung des Amtsgerichts vorsorglich eine Blutprobe entnehmen.

Wie sich der Unfall ereignet hat, ist hier zu lesen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.