Schwerer Unfall in der Innenstadt - Kleinkind tödlich verletzt

Anzeige
POL-HA: Nachtragsmeldung zum Verkehrsunfall mit getötetem Kind vom
13.07.2017

Hagen (ots) - Das Verkehrskommissariat hat gemeinsam mit der
Staatsanwaltschaft Hagen die Ermittlungen zum Unfallhergang
aufgenommen. Ob Beeinträchtigen des Gesundheitszustandes des
34-Jährigen vorlagen, kann als Unfallursache nicht ausgeschlossen
werden und wird zur Zeit untersucht. Entsprechende Maßnahmen sind
eingeleitet. Die Polizei stellte noch am Donnerstag den Führerschein
des 34-Jährigen sicher und ließ auf Anordnung des Amtsgerichts
vorsorglich eine Blutprobe entnehmen.


OTS: Polizei Hagen


POL-HA: Schwerer Unfall in der Innenstadt - Kleinkind tödlich
verletzt

Hagen (ots) - Gegen 16.50 Uhr fuhr ein 34 Jahre alter Mann mit
seinem Volvo von der Holzmüllerstraße in den Kreisel und verließ ihn
in die Badstraße. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab,
geriet auf den Gehweg und prallte in eine Fußgängergruppe. Ein
einjähriges Kind wurde lebensgefährlich verletzt, seine 21 Jahre alte
Mutter erlitt einen Schock. Nach medizinischer Versorgung durch einen
Notarzt kam das Kind ins Krankenhaus, wo es an seinen schweren
Verletzungen verstarb. Ein vierjähriges Kind wurde ebenfalls schwer
verletzt, kam ins Krankenhaus, es besteht keine Lebensgefahr. Eine
ältere Passantin trug leichte Verletzungen davon. Die
Staatsanwaltschaft und ein Sachverständiger haben die weiteren
Ermittlungen übernommen. An der Unfallstelle landete ein
Rettungshubschrauber, es kam in der Innenstadt zu erheblichen
Beeinträchtigungen des Berufsverkehrs.


OTS: Polizei Hagen
0
1 Kommentar
Oliver Borgwardt aus Gladbeck | 14.07.2017 | 12:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.