schwerverletzter Lkw Fahrer auf a2 keine Rettungsgasse Feuerwehr geht zu Fuß.

Anzeige
Wann werden die Politiker mal wach in der Angelegenheit????

Auf der Autobahn 2 in Höhe der Abfahrt Wunstorf-Kolenfeld in der Region Hannover sind am Donnerstagnachmittag drei Lkw ineinander gefahren. Der Fahrer des dritten Sattelzugs wurde schwer verletzt. Die Autobahn wurde für eine Stunde voll gesperrt. Derzeit wird der Verkehr in Richtung Hannover einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Zwischen Lauenau und Wunstorf-Kolenfeld stauten sich die Fahrzeuge am Donnerstagabend immer noch auf acht Kilometern.

Lkw-Unfall auf A 2 - Keine Rettungsgasse
Bei einem Unfall auf der A 2 ist am Donnerstag ein Mann schwer verletzt worden. Die Einsatzkräfte kamen wegen einer fehlenden Rettungsgasse nur schwer zur Unfallstelle durch

Fahrer übersah ein Stauende
Die drei Lastwagen waren am Nachmittag hintereinander gefahren, als sie in einen Stau gerieten. Die Fahrer der vorderen beiden Lkw konnten rechtzeitig bremsen, der dritte fuhr jedoch auf die beiden auf. Dabei riss die Fahrerkabine ab und der Fahrer wurde eingeklemmt. Nachdem er aus der Kabine befreit worden war, brachte ein Rettungshubschrauber den aus Polen stammenden Mann ins Krankenhaus. Die beiden anderen am Unfall beteiligten Fahrer blieben unverletzt. Schätzungen der Polizei zufolge ist bei dem Unfall ein Schaden in Höhe von 200.000 Euro entstanden
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.