Stadt Wetter trauert um Alt-Bürgermeister Werner Laberenz

Anzeige
Die Stadt Wetter (Ruhr) trauert um Alt-Bürgermeister Werner Laberenz. Der erste hauptamtliche Bürgermeister der Harkortstadt verstarb am Samstag im Alter von 77 Jahren. Werner Laberenz trat im Jahr 1995 die Nachfolge seines Vorgängers Ulrich Schmidt an. Zwei Jahre darauf, 1997, wurde Werner Laberenz der erste hauptamtliche Bürgermeister der Stadt Wetter (Ruhr). Er hat in seinen Jahren als Bürgermeister der Stadt Wetter von 1997 bis 2004 die Weichen für eine moderne Innenstadtentwicklung gestellt. Unter seiner Ägide begann mit dem Grundstückserwerb von der Bahn AG die Wandlung vom Bahnhofsviertel zu einer „Neuen Mitte“ in Alt-Wetter.

Ein großer Teil seines Engagements galt der Stärkung des Wirtschaftsstandorts Wetter. Die Umwandlung der Flächen im Schöntal und am Schöllinger Feld zu modernen Gewerbegebieten geht auf seine Initiative zurück. Ihm war es insbesondere nach dem Weggang der REME ein Bedürfnis, Ersatz für die wegfallenden Arbeitsplätze zu schaffen. Er blieb auch nach dem Ende seines Amtes am Geschick „seiner“ Stadt interessiert und war bis zuletzt als sachkundiger Bürger im Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung und Bauen aktiv.

Werner Laberenz hatte ein großes Herz für die Kultur, was sich insbesondere in seiner Vorstandsarbeit im Kulturzentrum Lichtburg zeigte. Seine Liebe zum Film manifestierte sich Anfang der 90er Jahre in der Gründung der Filminitiative.

„Werner Laberenz hat sich um Wetter verdient gemacht. Er hat die Grundlagen dafür geschaffen, dass unsere Stadt modern und zukunftssicher aufgestellt ist. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie“, so Bürgermeister Frank Hasenberg.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.