Tankstellenraub in Hohenlimburg - Täter mit Messer flieht

Anzeige

Am Dienstag, 11. Juli, kam es zu einem Raub auf eine Tankstelle an der Elseyer Straße. Um 22.35 Uhr hielten sich zwei Mitarbeiter (19, 22) in der Tankstelle auf. Kurz nachdem ein Kunde den Verkaufs- und Kassenraum durch die Schiebetür verließ, trat ein maskierter Mann herein. Er hielt ein zirka 20 Zentimeter langes Küchenmesser in der Hand, welches er augenblicklich dem 19-Jährigen von hinten gegen den Hals hielt. Der 22-Jährige reagierte schnell und übergab nach dieser Drohung dem Maskierten die Kassenschublade.

Anschließend flüchtete der Räuber aus der Tankstelle, vermutlich über den Gehweg der Elseyer Straße in Richtung Esserstraße. Der Überfall dauerte nur ein paar Sekunden. Anschließend riefen die Mitarbeiter die Polizei, die wenige Augenblicke später mit vielen uniformierten und zivilen Kräften vor Ort erschien und großräumig fahndete. Der Täter blieb jedoch verschwunden.
Er war vermutlich jugendlich, schlank und auffällig klein (zirka 165 cm). Er trug einen rot-schwarzen Adidas-Trainingsanzug (weiße Streifen an den Ärmeln), schwarze Halb- oder Turnschuhe, einen dunklen Rucksack, eine Sturm- bzw. Rennfahrerhaube und Handschuhe. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinwiese unter Tel. 02331-986 2066.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.