Unglücksfall in Hagen-Hohenlimburg, eine Person vom Zug überfahren

Anzeige
Gestern abend den 30.03.2013 gegen 23:30 Uhr kam es in Hagen-Hohenlimburg zu einem tödlichen Unglücksfall.
Ein 50 jähriger Hohenlimburger wurde von einem Zug überfahren. Wie und weshalb kann noch nicht abschliessend gesagt werden. Er war alkoholisiert und kaufte vor dem Unglücksfall noch etwas in einer Aral Tankstelle. Von dort wollte der Mann dann nach Hause und wurde ca 150 m nach der Tankstelle von einem Zug getötet.


POL-HA: Tödlicher Verkehrsunfall an Bahnübergang

Hagen (ots) - Am 30.03.2013 gegen 23.20 Uhr überquerte ein
50-jähriger Fußgänger bei geschlossener Halbschranke die Bahngleise
am Bahnübergang Färberstraße. Zum gleichen Zeitpunkt befuhr ein
Personenzug die Strecke von Hagen kommend in Richtung Plettenberg.
Der Zug erfasste den Mann und schleuderte ihn zu Boden. Durch den
Aufprall wurde der Mann sofort getötet. Während der anschließenden
Unfallaufnahme blieb die Bahnstrecke komplett gesperrt.


Originaltext: Polizei Hagen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.