Volltrunken mit dem Fahrrad gegen Ampelmasten

Anzeige
(Foto: Polizei Hagen)

Mit knapp zwei Promille Alkohol im Blut ist am Montagnachmittag ein Radfahrer an der Eckeseyer Straße gegen einen Ampelmasten gefahren, sein ebenfalls radfahrender Begleiter setzte seine Fahrt einfach fort.

Mehrere Zeugen schilderten den eingesetzten Rettungskräften, dass sie zwei Männer nebeneinander auf dem Gehweg in Richtung Vorhalle fahren sahen. Unvermittelt prallte einer von ihnen gegen einen Ampelmasten, stürzte und blieb schwerverletzt liegen. Sein Begleiter hielt kurz an, setzte dann aber seine Fahrt fort, ohne sich um seinen Kollegen zu kümmern. Nach erster medizinischer Versorgung brachte ein Rettungswagen den Verletzten ins Krankenhaus.
Erst jetzt war der 30-Jährige soweit ansprechbar, dass er einen Alkoholtest durchführen konnte. Der fiel mit knapp zwei Promille deutlich positiv aus und führte zur Entnahme einer Blutprobe. Entgegen dem dringenden Rat des behandelnden Arztes, verließ der 30-Jährige am Abend die Klinik. Durch den Unfall wurde nicht nur das Fahrrad, sondern ebenfalls die Signalanforderung für Fußgänger an der Ampel beschädigt.
Die Unfallsachbearbeitung hat die Ermittlungen übernommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.