Vorlesewettbewerb in Hagen

Anzeige
Am vergangenen Samstag fand in der Stadtbücherei Hagen der Stadtentscheid des Vorlesewettbewerbes 2012/2013 statt. Insgesamt zwölf verschiedene Schulen hatten bis Dezember bereits Schulentscheide für die sechsten Klassen durchgeführt und schickten nun ihre Sieger an die Springe.
Alle Vorleser waren sehr engagiert und trugen, trotz anfänglicher Nervosität, ihre Texte mit viel Freude und sehr professionell vor. Die Teilnehmer lasen vor rund 70 begeisterten Zuhörern im ersten Teil des Wettbewerbs für drei Minuten aus einem von ihnen gewählten Buch vor. In der zweiten Runde bekamen die Kinder dann den ihnen unbekannte Text „Sieben Minuten nach Mitternacht“ von Patrick Ness, der 2012 den Deutschen Jugendliteraturpreis gewonnen hatte.
Nach den beiden Runden zog sich die fünfköpfige Jury zur Ermittlung der Gewinner zurück. Ehrenamtlich engagierten sich in diesem Jahr in der Jury Kirstin Stephan (Dipl.-Bibliothekarin/Stadtbücherei Hagen), Gisela Dreve (Ehrenamtliche Vorlesepatin), Markus Liffers von der Buchhandlung Liffers in Hohenlimburg, Rita Echterling von der Buchhandlung Lesen + Hören sowie Barbara Burmeister, die vielen Hagener Schülern noch als Lehrerin in bester Erinnerung ist.
Jason Azizi von der Hauptschule Altenhagen wurde schließlich als Stadtsieger ermittelt, der souverän vorlas und die besondere Stimmung des jeweiligen Textes sehr gut vermitteln konnte.
Bei der Siegerehrung erhielten sämtliche Vorleser eine Teilnehmer-Urkunde und ein Buch als Geschenk. Jason Azizi, der als Erstplazierter ein weiteres Buch geschenkt bekam, wird nun die Stadt Hagen auf Bezirksebene in dem vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels seit 1959 durchgeführten Vorlesewettbewerb vertreten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.