Was für ein Jahr für das Hagener Gesicht des Sommers

Anzeige
Stadtanzeiger-Kundenberaterin Barbara Winter übergab die Preise an das „Gesicht des Sommers“, Kai Schneider.

Was für ein Jahr für Kai Schneider: Im Sommer machte er am THG sein Abitur, gewann danach mit dem U18-Faustballteam des TSV 1860 Hagen die Deutsche Meisterschaft und nun wurde er auch noch von den Stadtanzeiger-Lesern zum „Gesicht des Sommers“ gekürt.

„Ich hatte von der Aktion gelesen und einfach nur aus Spaß daran teilgenommen“, so der 18-Jährige, „an den Sieg habe ich nie geglaubt.“ Seine Schwester Lisa, die Haus- und Hoffotografin von Familie Schneider, hatte den Schnappschuss von ihrem Bruder am Strand von Juist getätigt. „Mir gefiel das Foto und ich habe es einfach eingesandt“, berichtet Kai Schneider.
Und nicht nur ihm gefiel die Fotografie. „Die Jury war bei der Auswahl der Top-Ten auch schon das freundliche und positiv ausstrahlende Gesicht von Kai aufgefallen“, sagt Stadtanzeiger-Objektleiter Michael Jackes, der selbst der Jury angehörte. Beim finalen Voting per Internet oder Anruf ließ der 18-Jährige dann die ausschließlich weibliche Konkurrenz das Nachsehen und gewann mit klarem Vorsprung.
Vom Sieg selbst erfuhr er durch die WhatsApp-Nachricht eine Freundes, der Kais Sommergesicht auf dem Titel des Stadtanzeigers gesehen hatte. In der vergangenen Woche holte der Hagener nun seine Preise in der Geschäftsstelle des Stadtanzeigers ab. Gut, dass er seine Eltern mitgebracht hatte, denn die Familie hatte Gewinne im Gesamtwert von 1.300 Euro abzutransportieren. Kai, der am 1. Oktober ein Bufti-Jahr als „Blutfahrer“ beim Arbeiter Samariter Bund in Hagen antreten wird, konnte es kaum glauvben, als ihm Kundenberaterin Barbara Winter die vielen Preise kredenzte.
Was für ein Jahr für den Abiturienten. Vielleicht klappt es ja jetzt auch mit einer Freundin. Wer kann dem Sommerlächeln unsereres Gesicht des Sommers schon widerstehen?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.