Ich sehe was, das ich dort gar nicht sehen will!

Anzeige
Eine Geflügelschere am Grund der Volme.
Ich sehe was, was Du nicht siehst... Sie kennen das Spiel sicherlich noch aus Kindheitstagen oder haben es vielleicht sogar noch kürzlich mit den eigenen Kindern oder Enkelkindern gespielt. Ich selbst erinnere mich noch an irrsinnig lange Autofahrten in den Urlaub, als meine gelangweilte Tochter auf der Rückbank damit unterhalten wurde. „Papa, ich sehe was, was Du nicht siehst, und das ist rot.“ „Die Rücklichter der Millionen von Autos vor uns“, kam dann von mir meist genervt als Antwort, was natürlich meinen Sprössling nicht zufrieden stellte. Aber ich wollte was ganz anderes erzählen: Wir vom Stadtanzeiger Hagen haben dieses lustige Spiel nämlich neu aufgelegt. Jeder, der von der Mittagspause zurück kommt, erzählt, was er in der Volme hat schwimmen oder liegen sehen. Gewonnen hat der, der das heftigste Kopfschütteln für sein Fundstück erhält. Weit abgeschlagen bin ich mit meinem Bügeleisen. Platz zwei belegt der Chef mit seinem Sparkästchen aus irgendeinem Kreditinstitut. Unangefochten auf Rang eins: Kollege Stan mit seiner Geflügelschere, die von der Brücke Rathausstraße perfekt auf dem Grund der Volme zu erkennen ist.
Haben Sie auch irgendwelche absurden Fundstücke? Immer her damit!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.