Osterfeuer in Hagen

Anzeige
Nach alter Tradition werden auch in diesem Jahr am Karsamstag, 15. April, wieder Osterfeuer in Hagen entzündet. Osterfeuer dienen dabei der Brauchtumspflege und sind öffentlich. Die meisten Osterfeuer finden in sogenannten "im Zusammenhang bebauten Bereichen" statt und müssen somit wie in den Vorjahren nicht im Vorfeld genehmigt werden.
In allen geschützten Landschafts-, Wasser- und Naturschutzgebieten darf kein Osterfeuer gemacht werden. Der dazugehörige Landschaftsplan mit den einzelnen Schutzgebieten kann auf der Internetseite der Stadt Hagen (www.hagen.de) unter "Stadtpläne" oder bei der unteren Landschaftsbehörde Hagen, Rathausstraße 11, Gebäudeteil C, in der 9. Etage eingesehen werden. Weiterhin dürfen ausgewiesene Naturdenkmäler auch im Innenbereich nicht beeinträchtigt werden. Es muss ein Mindestabstand von 50 Metern eingehalten werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.