"Polizeischwein" Gerda sorgt für Verkehrsstörungen in Haspe

Anzeige
Der Frischling wurde in der Polizeiwache umsorgt. (Foto: Polizei)

Ein kleines Wildschwein hat am Dienstagmorgen in Haspe für helle Aufregung gesorgt. Mehrere besorgte Anrufer teilten der Polizei über Notruf mit, dass der Frischling kreuz und quer über die Leimstraße läuft. Da sich schon so manche gefährliche Situation im Straßenverkehr ergeben hatte, musste rasch eine Lösung her.

Beherzt schnappte sich der Leiter der Wache Haspe, Polizeihauptkommissar Gerd
Kaupenjohann, seines Zeichens Jäger, zusammen mit einem Bezirksbeamten seine Uniformjacke und fing das Jungtier damit ein. Auf der Polizeiwache angekommen war das kleine Schwein sofort der Star und wurde von den Kollegen eine Stunde lange
liebevoll umsorgt. Außerdem erhielt es den Namen "Gerda". Schnell konnte eine neue Bleibe für "Gerda" gefunden werden. Zukünftig wird das niedliche "Polizeischwein" im Saupark der Stadt Hagen zusammen mit zwei weiteren Frischlingen per Hand aufgezogen und sorgt dort für "Recht und Ordnung". Ein regelmäßiger Besuch der Hasper Kollegen ist ihm schon jetzt sehr sicher.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.