*Tag des Wassers*

Anzeige
Am 28.03. ab 18.00 Uhr findet ein spannender Doppelvortrag zum Element "Wasser" im LWL Museum für Naturkunde in Münster statt. Im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung "Wasser" wird das Naturphänomen aus zwei ganz unterschiedlichen Perspektiven betrachtet.
Der Astronom Dr. Bernd Loibl wird dieses Phänomen unter physikalischen, ökologischen und historischen Blickwinkeln genauer beleuchten: "Tiden, Boren, Amphidromien - das Naturphänomen der Gezeiten".

Anschließend berichtet Susanne Seiler von UNICEF über eine aktuellen Kampagne der Hilforganisation. Sie geht der Frage nach, wie man Menschen in Flüchtlingslagern und auf den Fluchtrouten mit Wasser versorgt:
"Wasser wirkt - Impressionen aus Kambodscha und dem Nahen Osten"

Der Eintritt zu beiden Vorträgen ist kostenfrei.

Quelle: LWL Museum für Naturkunde mit Planetarium


Sentruper Str. 285
48161 Münster


Seit 1993 wird der Weltwassertag jährlich am 22. März begangen. Er ist ein Ergebnis der UN-Weltkonferenz über Umwelt und Entwicklung.
2017 steht der Weltwassertag unter dem Motto "WASTEWATER". Verantwortlich ist das UN-Entwicklungsprogramm UNDP in Zusammenarbeit mit UNESCO, UN-HABITAT, UNEP, der Weltbank und UN-DESA.
1
1
2
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.