Giousouf: Terroranschlag in Paris ist abscheuliche Gräueltat von Fanatikern

Anzeige

Zum Terroranschlag auf die Redaktion eines französischen Magazins in Paris erklärt die Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Hagen/ Ennepe-Ruhr I und Integrationsbeauftragte der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Cemile Giousouf:

„Als Politikerin und Muslimin verurteile ich diesen Terrorakt auf das Schärfste. Angesichts der Brutalität des Anschlags mit zwölf Toten und mehreren Verletzten gilt unser Mitgefühl den Opfern und deren Familien. Diese abscheuliche Gräueltat ist das Werk von fanatischen Terroristen, die den Islam als Legitimationsgrundlage für ihre widerwärtigen Taten missbrauchen. Ihre krankhafte Ideologie steht in absolutem Widerspruch zum islamischen Glauben. Der Hass und Fanatismus des islamistischen Terrorismus ist mit allen Mitteln zu bekämpfen.
Die Taten sind durch nichts zu rechtfertigen und ein Anschlag auf die Meinungs- und Pressefreiheit in Frankreich und ganz Europa. In Europa leben wir respektvoll miteinander. Wir verteidigen unsere gemeinsamen demokratischen Grundsätze und werden uns von Fanatikern nicht auseinanderdividieren lassen. Wir stehen in diesen schweren Stunden an der Seite unserer französischen Freunde.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.