"Nous sommes Charlie Hedbo": Hagener Plakat dem französischen Botschafter übergeben

Anzeige
Nach der Plakat-Übergabe: Philippe Ètienne, René Röspel, Cemile Giousouf und Christoph Purps. (Foto: privat)

Am Donnerstag hat die Hagener CDU-Bundestagsabgeordnete Cemile Giousouf dem französischen Botschafter in Deutschland, Phillippe Étienne, ein „Nous sommes Charlie Hebdo“-Plakat in Berlin übergeben. Auf diesem Plakat hatten Hagener in der vergangenen Woche unterschrieben, um ihre Solidarität mit Frankreich auszudrücken. Begleitet wurde die Abgeordnete durch den Hagener SPD-Abgeordneten René Röspel und den CDU-Kreisvorsitzenden Christoph Purps.

Röspel beteiligte sich an der überparteilichen Aktion, indem er ebenfalls auf dem Plakat unterschrieb. Giousouf machte klar: „Der zentrale Wert der Presse- und Meinungsfreiheit, den uns die Französische Revolution gelehrt hat, muss überall gelten: Egal ob in Frankreich oder in Hagen. Wir lassen uns diesen Wert nicht nehmen.“ Im Zusammenhang mit der Plakat-Aktion erinnerte Giousouf auch an die fünf deutsch-französischen Städtepartnerschaften, die in Hagen und dem
südlichen EN-Kreis bestehen: „Das spontane Mitgefühl nach dem Anschlag zeigt mir, wie tief die Freundschaft zwischen unseren beiden Ländern ist. Ich denke, dass sie durch den Zusammenhalt in diesen Wochen weiter gestärkt wird.“

Der Botschafter war von der spontanen Aktion sichtlich gerührt. Er hängte das Plakat in sein Empfangszimmer, um seinen Besuchern die Anteilnahme zu verdeutlichen, die nach seinem Eindruck in Deutschland nach den islamistischen Anschlägen in Paris besonders groß ist.

Hintergrund:


Einen Tag nach den Anschlägen führte Giousouf mit dem Cap-Anamur Gründer Rupert Neudeck eine Veranstaltung zur aktuellen Situation der Flüchtlinge in Hagen durch. Im vollbesetzten Saal des Kolpinghauses war es den teilnehmenden ein Bedürfnis, mit einer Schweigeminute den Opfern des Anschlages auf das Satiremagazin in Paris zu gedenken. Darüber hinaus bekannten sich die Zuhörer durch ihre Unterschrift auf das Plakat „Nous
sommes Charlie Hebdo“ zur Presse- und Meinungsfreiheit und drücken somit ihre Solidarität mit den Opfern und der Zeitschrift aus. Dieses Plakat hat Cemile Giousouf am Donnerstag dem französischen Botschafter in Deutschland, Phillippe Étienne, übergeben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.