SIHK: Ausbildung boomt

Anzeige

Ein deutliches Plus mit über 2.049 neu eingetragenen Ausbildungsverträgen in Industrie, Handel und Dienstleistungen verzeichnet die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) zum Endes des ersten Halbjahres. Am 30. Juni liegt die Steigerung bei über fünf Prozent.

SIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. h. c. Hans-Peter Rapp-Frick, freut sich über die positiven Zahlen: „Diese deutliche Steigerung bei den neuen Verträgen zeigt, dass die betriebliche Berufsausbildung bei den Schülerinnen und Schülern weiterhin große Strahlkraft besitzt.“
Allein 2016 hat die SIHK 60 Ausbildungsbetriebe neu für die Ausbildung gewonnen. Rapp-Frick: „Damit waren alle Partner in der laufenden Lehrstellen-Kampagne sehr erfolgreich. Anders als im gesamten Land Nordrhein-Westfalen gibt es in Südwestfalen und im Münsterland mehr unbesetzte Lehrstellen als Bewerber.“ Umso mehr komme es darauf an, dass Betriebe und junge Menschen alle Ausbildungschancen nutzen. Rapp-Frick betont: „Hauptschüler, Sekundarschüler und Abiturienten sollten die ganze Breite der Ausbildungsberufe mit ihren unterschiedlichen Anforderungen für den Berufseinstieg nutzen.“
Auch zum jetzigen Zeitpunkt gibt es freie Ausbildungsplätze, die über die Agenturen für Arbeit besetzt werden können.
Ausbildungsbetriebe und Bewerber können sich auch an die SIHK wenden. Anfragen beantworten gern Sarah Gozemba, Telefon 02331 390-301 und Ralf Näscher, Telefon 02331 390-303.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.