Wie weit darf Kritik gehen?

Anzeige
"Wie weit darf Kritik gehen? Steht die Kritik über die Unantastbarkeit der Würde des Menschen? Bedarf die Kritik nicht der Sachlichkeit? Darf man eine Kultur oder eine Religion kritisieren, obwohl man diese weder kennt noch verstanden hat? Ist Kritik, die auf persönliche Ebene geführt wird, die, die uns in Krisen weiterbingen kann? Kritik, die auf Unterstellungen, Vermutungen, Vorurteilen und fehlendem Wissen basiert- ist diese Kritik ernst zu nehmen? Kritisieren wir, weil wir kritisieren wollen? Sind die möglichen Folgen einer solch undifferenzierten und absolut unsachlichen Kritik wirklich erkannt worden? Wenn ja, was will man mit solch einer Kritik erreichen? Ist Kritik das Ergebnis einer moraliachen Empörung oder ein Geschäftsmodell?"

M.A. Dr. med. Mimoun Azizi, M.A.
0
11 Kommentare
72
Ahmed-Hassan Byrkelin aus Hattingen | 22.06.2017 | 07:39  
8.973
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 17.07.2017 | 00:34  
8.973
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 18.07.2017 | 21:15  
8.973
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 18.07.2017 | 21:58  
8.973
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 19.07.2017 | 17:47  
72
Ahmed-Hassan Byrkelin aus Hattingen | 20.07.2017 | 21:16  
8.973
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 20.07.2017 | 21:55  
72
Ahmed-Hassan Byrkelin aus Hattingen | 22.07.2017 | 19:55  
8.973
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 22.07.2017 | 20:22  
8.973
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 22.07.2017 | 23:05  
369
Jörg Krause aus Essen-Borbeck | 23.07.2017 | 07:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.