Abzocker machen keinen Urlaub

Anzeige

SIHK warnt Unternehmen vor Formularfallen

Viele Betriebe sind während der Sommerferien unterbesetzt. Eine Betrugsmasche tritt daher verstärkt in der Urlaubszeit auf. Die Schreiben erwecken den Eindruck, man sei zu einer Antwort verpflichtet oder es bestehe bereits eine Geschäftsbeziehung. Tatsächlich handelt es sich um Vertragsangebote, die nicht so einfach zu erkennen sind. Die Abzocker erhoffen sich eine Zahlungsanweisung oder Unterschrift durch die Urlaubsvertretung, ohne dass diese die Sache zuvor eingehend geprüft hat.

Sandra von Heine von der SIHK empfiehlt: „An solche unklaren Schreiben sollte jeder im Betrieb, egal ob Chef oder Mitarbeiter, mit einer gesunden Portion Skepsis herangehen. Bei Zweifeln lohnt eine Nachfrage bei der SIHK.“ Die Kammer gibt betroffenen Unternehmen unter Tel. 02331-390279 auch Hinweise zum weiteren Vorgehen, sollte die Falle doch einmal zugeschnappt haben. Weitere Informationen zum Thema stehen auf der Internetseite der SIHK (www.sihk.de) unter der Dokument-Nr. 9936 zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.