„Ein künstliches Knie bringt Lebensqualität zurück“: Vortragsveranstaltung in der Stadthalle

Anzeige
„Ein künstliches Knie bringt Lebensqualität zurück“ Priv. Doz. Dr. Wolfram Teske lädt zur Vortragsveranstaltung in die Stadthalle Hagen ein. (Foto: privat)

„Das hätte ich schon viel eher machen sollen“ – Sätze wie diese hört Priv.-Doz. Dr. Wolfram Teske, Chefarzt des Zentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie im Katholischen Krankenhaus Hagen und Leiter des Endoprothetikzentrums nur allzu oft. Viel zu viele Pa-tienten haderten viele lange Jahre mit ihrem schmerzenden Knie, anstatt sich direkt mit einer passenden Knieprothese auseinanderzusetzen.

„Es ist sicherlich zunächst eine große Hemmschwelle, sich für ein künstliches Knie zu ent-scheiden. Allerdings sieht das in Vorgesprächen und der individuellen Untersuchung ganz schnell anders aus“, sagt der Mediziner. Wie genau diese Vorgespräche aussehen und wie der Ablauf einer solchen Operation aussehen könnte, verdeutlicht er in seiner Vortragsveranstaltung „Neues Knie – neues Leben!“ am Dienstag, 12. Dezember, ab 16.30 Uhr im Restaurant Wintergarten der Stadthalle Hagen. Als Gast nimmt Prof. Dr. Stefan Esenwein, Chefarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie des St. Elisabeth Hospitals Iserlohn, teil.
Thematisch setzt er sich mit dem geeigneten Zeitpunkt eines solchen Eingriffs auseinan-der, stellt die so genannte „Individualprothese nach Maß“ vor und referiert über das Leben vor und nach der Operation. Priv-Doz. Dr. Wolfram Teske: „Ein künstliches Knie bringt Lebensqualität zurück. Deswegen bin ich sicher, dass ich den Besuchern schon nach den zwei Stunden viele Ängste nehmen kann.“
Die Vortragsveranstaltung findet statt am Dienstag, 12. Dezember, ab 16.30 Uhr im Restaurant Wintergarten in der Stadthalle Hagen, Wasserloses Tal 2, 58093 Hagen.
Der Eintritt ist frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.