Enervie überprüft Wassernetz in Hagen

Anzeige

Der Netzbetreiber Enervie Vernetzt nimmt das Wassernetz im gesamten Hagener Stadtgebiet von Montag, dem 31. Juli, bis Montag, dem 14. August, „unter die Lupe“. Ziel ist es, über Druck- und Mengenmessungen an 316 Messstellen und 98 Hydranten Daten für die weitere Optimierung der Verteilung zu gewinnen. In den Hagener Haushalten können die Messarbeiten kurzzeitig zu Druckschwankungen oder Trübungen im Trinkwasser führen.

Die Wassernetzmessung liefert Aufschluss zu den aktuellen Druck- und Strömungsverhältnissen sowie dem Zustand des Leitungsnetzes. Mit den gewonnenen Daten will Enervie Vernetzt das Hagener Wasserrohrnetz weiter optimieren und somit auch zukünftig einen sicheren und wirtschaftlichen Netzbetrieb gewährleisten. Auch liefern die Messergebnisse die Grundlage für gezielte Planungen zur Netzerneuerung und zeigen Stör- und bisher unbekannte Fehlstellen auf.

Die Messungen führt ein Fachunternehmen im Auftrag der ENERVIE Vernetzt durch, das auf Rohrnetzuntersuchungen spezialisiert ist. Es entnimmt an ausgewählten Hydranten kurzzeitig die notwendigen Wassermengen und erfasst zudem die Verbräuche von Großabnehmern.

Kurzfristige Trübung im Trinkwasser möglich

Die kurzzeitigen Wasserentnahmen können örtlich zu Trübungen des Trinkwassers sowie zu Druckschwankungen führen. Enervie Vernetzt bittet schon jetzt alle Kunden um Verständnis für diese Maßnahme. Dauern die Trübungen wider Erwarten längere Zeit an, sollten sich betroffene Kunden bei der kostenfreien Enervie Vernetzt Störungshotline „Wasser“ 0800-123 9988 melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.