Hochbunker gefällig? - Immobilie in Hagen kommt unter den Hammer

Anzeige
Der Hochbunker an der Tuchmacherstraße kommt unter den Hammer. (Foto: Stephan Faber)
Hagen: Hochbunker |

Eine Maisonette-Wohnung im Olching bei München, eine ehemalige Mühle in Völklingen, das frühere Amtsgericht in Obermoschel sowie der Hochbunker an der Tuchmacherstraße in Hagen – das sind einige Highlights der diesjährigen Immobilien-Sommerauktion am Montag, 19. Juni, um 11 Uhr im Kölner „Hilton Colog-#+ne Hotel“. Veranstalter Westdeutsche Grundstücksauktionen AG (WDGA) präsentiert an diesem Tag 44 Immobilien aus sechs Bundesländern.

Gemessen am geringen Mindestgebot von 69.000 Euro ist der Hochbunker in Hagen auch für private Investoren interessant. Die WDGA versteigert die Liegenschaft der Bundesrepublik Deutschland. Der Hochbunker wurde errichtet zu Beginn der 1940er Jahre und besteht aus vier Geschossen sowie einem Kellergeschoss. Es verfügt über Flachdach. Fenster und Heizung sind leider nicht vorhanden, dafür aber eine WC-Anlage. Übrigens: Das Altmobiliar verbleibt im Objekt. Außerdem erklärt das Auktionshaus, dass sich das Objekt in "einem soliden Zustand mit weiterem Sanierungsbedarf" befindet. Und noch etwas: Der neue Besitzer muss sich um einen Energieausweis keine Gedanken machen. Weitere Informationen zur Auktion gibt es unter www.wdga-ag.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.