Start frei für die „Zukunftsschmiede“: Hagener entwickeln Zukunftsideen für Hagen

Anzeige

„Zukunftsschmiede Hagen“ – Unter diesem Titel entwickeln die Stadtverwaltung, die Hagen-Agentur und der Unternehmerverein Hagen gemeinsam mit Bürgern Konzepte zu den Themen „Natur und Freizeit“, „Kultur und Impulse“ sowie „Bildung und Wirtschaft“, welche die zahlreichen Potentiale Hagens herausstellen und umsetzen möchten. Die Auftaktveranstaltung der Zukunftsschmiede mit dem Thema „Seen und Freizeit“ findet am Dienstag, 31. Januar, um 18 Uhr in der Stadthalle, Wasserloses Tal 2, statt. Alle Interessierten und Engagierten sind herzlich eingeladen, gemeinsam in Workshops Ideen und Projekte von Hagenern für Hagener zu erarbeiten.

Oberbürgermeister Erik O. Schulz unterstützt das Projekt Zukunftsschmiede federführend: „Bereits kurz nach der letzten Kommunalwahl hatte ich angekündigt, die erfolgreiche Idee der seinerzeitigen Zukunftsforen aufzugreifen und weiterzuentwickeln. Gilt es doch, die Alleinstellungsmerkmale unserer Stadt deutlich herauszustellen und bewusst zu nutzen.“ Bei der Auftaktveranstaltung setzt Axel Biermann, Geschäftsführer der Ruhr Tourismus GmbH, zunächst mit einem Impulsreferat unter dem Titel „Hagen hat’s – Naturräumige Freizeit- und Tourismuspotentiale in unserer Stadt“ einen Denkanstoß. Anschließend kommen die Teilnehmer in drei Arbeitsgruppen zu den Themen „Seevergnügen“, „Leben am Fluss“ und „Walderlebnisse“ zusammen.
Für die Anmeldung zum ersten Treffen der Zukunftsschmiede benötigen Interessierte eine Einladung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Diese sendet die Stadtkanzlei (erreichbar unter Tel. 02331-2072596 oder zukunftsschmiede@stadt-hagen.de), auf Wunsch zu. Oberbürgermeister Schulz freut sich auf einen ergebnisreichen Abend: „Bringen Sie sich in diesen spannenden Prozess aktiv mit ein und schmieden Sie gemeinsam mit uns an der weiteren Zukunft unserer Stadt!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.