Sturmtief Friederike: Zugverkehr bei Abellio mit Einschränkungen

Anzeige
Noch nicht auf allen Bahnstrecken läuft der Verkehr. (Foto: Stephan Faber)

Abellio Rail NRW hat nach dem Sturm den Zugverkehr mit Einschränkungen wieder aufgenommen. Die Betriebslage stabilisiert, es ist jedoch mit Unregelmäßigkeiten und Verspätungen zu rechnen. Derzeit finden Erkundungsfahrten in den einzelnen Netzen statt.

Überblick: Aktuelle Verkehrslage
Auf diesen Strecken fährt Abellio weitestgehend planmäßig
(vereinzelt ist mit Verspätungen zu rechnen):

• Witten – Hagen – Siegen (RE16, RB40, RB91)

Es gelten folgende Einschränkungen:

• Bochum – Witten (RE16, RB40): Dieser Streckenabschnitt ist derzeit gesperrt: Züge der Linie RE16 fahren von Hagen bis Witten über Dortmund nach Bochum.

• Letmathe – Iserlohn (RE16, RB91): Dieser Streckenabschnitt ist derzeit gesperrt. Wir verweisen auf den lokalen Busverkehr.

Aktuelle Verkehrsmeldungen online

Die entsprechenden Fahrpläne sind online unter www.abellio.de im Bereich „Verkehrsmeldungen“ abrufbar. Fahrgäste haben außerdem die Möglichkeit, sich in der Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und der Deutschen Bahn AG über die aktuelle Lage zu informieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.