Auf großer Fahrt im Freilichtmuseum Hagen

Anzeige
SONY DSC
Hagen: LWL-Freilichtmuseum Hagen | b>Modellbautag im LWL-Freilichtmuseum Hagen

Am Sonntag, 3. Juli, treffen sich Schiff-, Flugzeug- sowie Automodellbauer und ihre Fans im Hagener Freilichtmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Die kleinen und großen Modelle sind auf den Wegen in der bewaldeten Landschaft, den historischen Fachwerkgebäuden und den geschwungenen Wiesen des LWL-Freilichtmuseums ebenso zu sehen wie auf den Teichen im Museumsgelände oder in der Luft darüber.

Funktionstüchtige Modelle zu bauen, ist eine anspruchsvolle Freizeitbeschäftigung, die viel technisches Verständnis und handwerkliches Geschick verlangt, die Modellbauer stecken viel Aufwand in ihre Modelle. An manchen Modellen wird drei bis vier Jahre gebaut, oft mit der Lupe, um die winzigen Details so „echt“ wie möglich nachzubilden. Wirken viele Schiffsmodelle oft durch diese liebevolle Detailarbeit, so ist der Schwerpunkt beim Flug- oder Automodellbau die besondere technische Herausforderung. Neben der Detailtreue ist für die Flugmodelle eine herstellbare, genügend stabile und funktionstüchtige Leichtbaukonstruktion gefragt. Die mitgebrachten Segelflugzeuge, Hubschrauber und Wasserflugzeuge, Dampf- und Rennboote sowie Auto- und LKW-Modelle bieten Anlass zum Schauen, Staunen und Fachsimpeln. Heute zeigten Stefan Langhammer und Thomas Schulze ihre Quatrocopter, Flugzeug- und Automodelle mit und zeigten einen winzigen Ausschnitt von den Modellen, die am kommenden Sonntag zu bestaunen sind.

Bei den Rennwagen gibt es einen Wettbewerb bei dem Jungen und Mädchen mitmachen können. Dem jeweils besten Mädchen und Jungen lockt neben Pokalen als Gewinn die Teilnahme bei der Tamiya-Endausscheidung in Sonneberg.
Teilnehmen werden u.a. die Modellbauclubs RC-Hagen, LSG-Iserlohn, SMC-Menden, BEFC-Radevormwald, Mini-Truck Club-Recklinghausen, SMC-Schwelm, SMF-Schwerte, SMC-Waltrop, Westfalia-Racing-Team. Ein kleiner Tipp für Interessierte: einfach mal reinschauen in das Video von 2015 auf der Internetseite des LWL-Freilichtmuseum Hagen unter „Aktuelles & Presse“ (www.lwl-freilichtmuseum-hagen.de).

Ebenfalls noch anmelden können sich auch individuelle Teilnehmer:
02331 7807113 oder per Email: uta.wenning-kuschel@lwl.org

Hat man einmal den Kontakt gefunden, trifft man sich mit den Modellbaufreunden regelmäßig in der Region zu den verschiedensten Anlässen. Das ist schon Grund genug für einen Schnupperbesuch im Freilichtmuseum Hagen.
Und wie jeden Tag sind natürlich auch an diesem Tag die historischen Museumswerk-stätten in Betrieb und freuen sich auf die Besucher.
Mehr Infos unter: www.lwl-freilichtmuseum-hagen.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.