Fummellauf wirft seine Schatten voraus

Anzeige
Hagen: Volme-Galerie | Es sind keine drei Wochen mehr bis zum großen Stelldichein der weiblichsten Männer von ganz Hagen in der VolmeGalerie.

Wenn die Mannschaften am Altweiberdonnerstag (04.02.2016) ab 17:00 h zum neunten Hagener FUMMELLAUF antreten, dann werden erneut weit über 1000 begeisterte Zuschauer in der Einkaufsmall bestens unterhalten werden. Auch während der Umbauarbeiten in der VolmeGalerie ist es nur ein Gerücht, dass Hagens erste Einkaufsmall demnächst in „Fummel-Arena“ umbenannt wird. „Wir sind sehr glücklich darüber, dass uns Markus Scheer schon im sechsten Jahr in seinem Haus willkommen heißt und dem Fummellauf somit eine Heimat gegeben hat.“, so der Organisator und Ex-Karnevalsprinz Sven Söhnchen.

Nur mit Hilfe der Sponsoren von VolmeGalerie und Sparda-Bank ist die Kult-Veranstaltung, deren Erlös traditionell der Hagener AIDS-Hilfe zugutekommt, im heimischen Brauchtum durchzuführen.

Auch sonst gilt die Silvester-Weisheit auch im Hagener Karneval: „same procedure as last year“!

Wenigstens 5 Herren pro Team stellen sich im modernen Dreikampf (Tanz, Karaoke & Geschicklichkeit) der Bewertung von Publikum und Jury.

Die Jury ist auch 2016 wieder hochkarätig besetzt. 8 Augen werden auf jede Nachlässigkeit von Grazie und Stimmgewalt achten um anschließend die Punkte zu vergeben.

Wenn FUMMELLAUF-Moderator Timo Hiepler gegen 18:30 Uhr das Votum der Fachleute bekannt gibt, haben die Juryteilnehmer mit Bewertungsbögen nach abgestimmten Richtlinien bewertet.


Traditionell setzt sich die Jury aus Mitgliedern der Veranstalter zusammen. So entsendet das Festkomitee Hagener Karneval erneut die FUMMELLAUF-Gründungsprinzessin Silke Strohschein an den Platz am Bewertungstisch. Weibliche Unterstützung erhält die Ex-Prinzessin dabei von der Sparda-Bankerin und Sponsorin Petra Jochheim.

Im Vorjahr musste sich Hagens Ballettdirektor Ricardo Fernando noch durch die Yoga-Lehrerin Arzu Akbaba vertreten lassen. Am Altweiberdonnerstag 2016 sitzt der sympathische Brasilianer aber wieder selber am Jurytisch und schaut nach potentiellen neuen Compagnie-Mitgliedern. Flankiert werden die fachkundigen Jurymitglieder, die an diesem Nachmittag jede Laufmasche an der epilierten Männerwade erkennen werden, vom Hausherrn und Galeriemanager Markus Scheer.

Neben dem Preis der Jury wird es auch 2016 erneut einen Publikumspreis geben. Hier entscheiden die tosenden Zuschauermassen wer den Harry-Wandke-Gedächtnispreis erhalten wird. Die Gründungsväter des Fummellaufes, Andreas Rau und Sven Söhnchen, spenden den Pokal in Erinnerung an den legendären Moderator der ersten Jahre. Der Pokal wird dem Publikumsfavoriten aus der Hand von 107.7-Radio-Hagen-Chefin Cordula Assmann überreicht.

Die Veranstalter sprechen von zunehmenden Zuschauerzahlen in den vergangenen 8 Jahren – langsam nähert man sich der magischen Zahl von 1500 Gästen. Die Fummellaufplaner sind bereit, um bestens in die tollen Tage der fünften Jahreszeit einzustimmen. In der VolmeGalerie wird am Altweiberdonnerstag bereits ab 15:30 h kräftig eingeschunkelt. Die „herrlichen Teilnehmer des Fummellaufes“ trifft man nach der Veranstaltung noch in der „Cafe & Bar Celona“ und bei der Altweiberparty in der Stadthalle Hagen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.