„Historisches Ruhrtal“ - Bustour zu Burgen und Schlössern

Anzeige
Auf der Burgentour bekommt man auch das Wasserschloss Werdringen zu Gesicht. (Foto: Stephan Faber)

Kaum eine Epoche fasziniert mehr als die Zeit der Ritter und Könige.
Am 10. September, zum Tag des offenen Denkmals, führt wieder eine Bustour interessierte Gäste zu den Burgen und Schlössern entlang der Ruhr. Burg Altendorf in Essen, die Hohensyburg in Dortmund und die Wasserburg Werdringen in Hagen werden unter anderem bei dieser geführten Tour angefahren.

Die Veranstaltungsreihe „Historisches Ruhrtal“ bietet einen Einblick in die wechselhafte Geschichte des mittelalterlichen Ruhrtals. Die Spuren von Graf Engelbert I., der Mord am Erzbischof von Köln und die Adelsgeschlechter haben Spuren hinterlassen. Noch heute bezeugen die Überreste dieser Zeit die Bedeutung auch über die Region hinaus.

Beginn der Bustour ist um 9 Uhr am Haus Herbede in Witten. Die Tour führt über Hattingen zu den Burgen in Essen, Bochum und Dortmund. Über Hagen fährt der Bus durch Wetter zurück nach Witten. Der letzte Teil der Tour wird dann mit der RuhrtalFähre und dem Schienenbus der Ruhrtalbahn absolviert.

Karten für diese knapp neunstündige Tour gibt es für 45 Euro pro Person beim
Veranstalter unter Tel. 02302-55173 sowie online auf www.tenderey.de.
Die Teilnehmerzahl der Veranstaltungen ist stark begrenzt und die Karten müssen mindestens eine Woche vor dem Termin erworben werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.