80.000 Euro für den Basketballsport

Anzeige
Frank Walter, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse HagenHerdecke (2. V. lks.) überreicht den symbolischen Scheck über 80.000 € für die Jugendbasketballförderung bis zur Saison 2018/2019 an die teilnehmenden Vereine. (Foto: privat)

Sparkasse verlängert Jugendbasketballförderung

Nach der Saison ist vor der Saison. Die Sparkasse HagenHerdecke geht noch einen Schritt weiter und blickt schon zwei Jahre nach vorne auf die Basketballsaison 2018/2019. Bis dahin hat sie nämlich die Jugendbasketballförderung aktuell verlängert.

Zu diesem Anlass überreichte Frank Walter, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse HagenHerdecke, im Rahmen des regelmäßigen Jahresgespräches im Sparkassen-Karree in der vergangenen Woche einen symbolischen Scheck über 80.000 Euro an die Vertreter der teilnehmenden Vereine, insgesamt sieben mit acht Abteilungen. Seit 2004 unterstützt die Sparkasse mit ihrer Jugendbasketballförderung die Nachwuchsarbeit in den Basketballvereinen. Jedes Jahr profitieren ca. 1.000 Kinder von der kontinuierlichen und nachhaltigen Förderung, ohne die vieles nicht möglich wäre. Bis zum Ende der Saison 2018/2019 werden über 600.000 Euro an die Vereine geflossen sein. Frank Walter, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hagen-Herdecke überreicht den symbolischen Scheck über 80.000 Euro für die Jugendbasketballförderung bis zur Saison 2018/2019 an die teilnehmenden Vereine).

Wer sich vom Erfolg der Förderung überzeugen will, hat mehrere Möglichkeiten. Entweder man besucht die jungen Basketballer während ihrer Trainingszeiten, eins der vielen Spiele insbesondere der U12 oder, was wohl am einfachsten ist, den Sparkassen-Cup der U12, der jedes Jahr von einem anderen Verein ausgerichtet wird.
Traditionell findet der Sparkassen-Cup am 3. Oktober statt, in diesem Jahr in der Rundturnhalle Haspe. Ausrichter ist der SV Haspe 1970. Nähere Informationen zum Turnier gibt es zeitnah.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.