Bodybuilding ohne Doping: Hagener beweist es

Anzeige

Der 56 Jahre alte Klaus Timreck wollte es allen beweisen: Auch in diesem Alter, mit einem harten Job und vor allem ohne Doping kann man es im Bodybuildung weit bringen. Am vergangenen Wochenende nahm er an den 10. Deutschen Natural Bodybuilding Meisterschaften teil und belegte einen sensationellen fünften Platz.

„Im Natural Bodybuilding sind keine Anabolika erlaubt. Nur deshalb habe ich an diesem Wettkampf überhaupt teilgenommen“, sagt Klaus Timreck. Denn der selbstständig im Baugewerbe tätige Hagener wollte der Jugend beweisen, dass man einen gesunden, muskulösen Körper durch Trainingsfleiß, gesunde fettreie Ernährung und Einnahme von Eiweiß aufbauen kann. Timreck: „Alkohol und Zigaretten gehen hierbei absolut nicht.“
Für seinen Körper musste der 56-Jährige aber einiges tun. Der Hagener trainierte in den vergangenen Jahren hauptsächlich in den Wintermonaten und hatte einiges an Gewicht zugelegt. Im Mai 2012 wog er noch117,5 Kilogramm. Bei der Gewichtsüberprüfung vor dem Wettkampf am vergangenen Wochenende im sächsischen Werdau waren es nur noch 90,4 Kilogramm. Insgesamt hat Klaus Timreck über ein Jahr durchgehend nach einem harten Arbeitstag dafür trainiert, sechs Mal die Woche.
Damit bei diesen Natural Bodybuilding Meisterschaften auch alles mit rechten Dingen zugeht, mussten sich die Teilnehmer zu Beginn einem Dopingtest mit einem Lügendetektor unterziehen. Außerdem wurde eine Haarprobe analysiert sowie stichprobenartig auch Blut und Urin. Timreck war „sauber“ und belegt den fünften Platz von insgesamt 168 Zeilnehmern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.