David Bell bleibt bei Phoenix Hagen

Anzeige
David Bell in Aktion. (Foto: Phoenix Hagen)

Der Kapitän bleibt an Bord: Der US-Amerikaner David Bell hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bei Phoenix Hagen um zwei Jahre bis 2017 mit einer Option auf ein weiteres Jahr verlängert. Der 33-Jährige spielt mit einer einjährigen Unterbrechung bereits seit 2010 für das Beko Basketball Bundesliga-Team der Feuervögel.

Die Statistik der laufenden Saison spricht Bände: 17,7 Punkte, 2,7 Rebounds, 3,8 Assists, 1,7 Steals – und all das in knapp 33 Minuten Einsatzzeit. Die Bedeutung von David Bell für Phoenix Hagen ist immens. In 131 Beko BBL-Spielen hat er insgesamt 2.153 Punkte erzielt. In der am Donnerstag endenden Saison 2014/2015 hatte David Bell, der derzeit am Ellbogen verletzt ist und sich einer Operation unterziehen musste, entscheidenden Anteil am vorzeitigen Klassenerhalt.

Der 1,86 Meter große Guard soll auch in Zukunft der Leader der Hagener Korbjäger sein. „Ich freue mich sehr darüber, dass David bei uns bleibt. Er ist ein echtes Vorbild, hat große Verdienste um Phoenix Hagen und ist längst zum Teil der Familie geworden“, sagt Geschäftsführer Oliver Herkelmann. Nicht zuletzt für die vielen jungen Spieler ist Bell ein wichtiger Anker: „Unseren Jugendweg wollen und werden wir weitergehen. Auch darum ist die Weiterverpflichtung von Dave ein Meilenstein in unseren Planungen.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.