Erster Auftritt der Hagen Hornets

Anzeige
  Die Volmestadt hat ein neues Team, die Hornets. Nachdem der 1. Jugger-Club Hagen Tchoukball als Abteilung zum Ende letzten Jahres mit aufgenommen hat, wurde in der Zwischenzeit fleißig trainiert.

Rund 10 SpielerInnen treffen sich seitdem regelmäßig Mittwochs in der Sporthalle Kipperschule von 20:30 – 22:00 Uhr um hier gemeinsam die Grundlagen dieser noch recht unbekannten Sportart zu üben.
„Wir stehen mit diesem Projekt noch komplett am Anfang, aber wir haben Lust gemeinsam bei Null anzufangen und nach und nach uns zu verbessern“ so Spielertrainer Kurt Kniffka.

Anfänglich gab es direkt Unterstützung aus Halver (TuS Oeckinghausen), dort ist eine der Hochburgen in Deutschland was Tchoukball angeht. Nachdem man auf das Projekt in Hagen aufmerksam wurde, kam direkt einer der erfahrenen Spieler zu einer Trainingseinheit um erste Tipps und Tricks zu verraten. „So etwas ist großartig und hilft uns ungemein“, so Kurt Kniffka, „Es ist toll wenn man uns hilft und darauf sind wir angewiesen."

Erste Kontakte in die Tchoukballwelt wurden geknüpft und es folgte die Einladung zum NRW-Ligaspieltag am 08. Februar in Essen. Insgesamt 6 Erwachsenenteams traten dort im Jeder-gegen-Jeden Modus an.

Erster Auftritt zufriedenstellend
Ein besonderer Dank geht hierbei noch an Time Transporte 24 / Hallo Umzüge sowie Haus und Hof Service Yilmaz für die Unterstützung beim Trikotsatz, welchen man direkt in Essen präsentieren konnte!

Die Hagener wurden herzlich empfangen und direkt ins kalte Wasser geworfen. Im ersten Spiel gegen die U16 des TuS Oeckinghausen zahlte man einiges an Lehrgeld, wie in den darauffolgenden Spielen auch. Mit einer deutlichen Niederlage endete diese Partie.

Im Anschluss lernte die Hornets die Grundlagen im Schiedsen. Handzeichen wurden erklärt und danach musste man selbst das Spiel leiten.
TuS Oeckinghausen trat an diesem Spieltag mit insgesamt 3 Teams an und in der zweiten Partie für die Hagener ging es gegen die Zweitvertretung, welche mit 35 : 16 ausging.

Schnelle Richtungswechsel und ein hohes Laufpensum forderten alles ab, vor allem weil man ohne Auswechselspieler antrat.
Das dritte Spiel bestritt man gegen TuS Oeckinghausen I. Letztlich war es David gegen Goliath, und dies spiegelte sich im Endstand von 42 : 14 nieder. Dennoch konnte man sich in jedem Spiel steigern und testete vieles aus was Positionen und Taktiken anging.

Die Fehlerquote wurde nach und nach weniger und so ging das vierte Spiel gegen den TB Hassels mit 32 : 14 aus und die letzte Partie des Tages gegen das Heimteam des Timm Club Essen ging im Vergleich zu den vorherigen Spielen knapp mit 24 : 16 aus.
Insgesamt hat man viel gelernt und einen ersten Eindruck von Tchoukball erhalten. Nun wird weiter trainiert und hierfür werden noch weitere Mitspieler gesucht.

Was ist Tchoukball?
Es spielen 2 Mannschaften mit jeweils 7 Spielern gegeneinander. Das Spielfeld hat die Größe eines Basketballfeldes. An beiden Spielfeldseiten steht ein Frame (Trampolin). Vor dem Frame ist jeweils eine Sperrzone (Radius 3 m).
Um einen Punkt zu erzielen, wirft die angreifende Mannschaft auf das Frame. Wenn der Ball im Feld landet hat die Mannschaft einen Punkt erzielt. Die verteidigende Mannschaft versucht zu verhindern, dass der Ball nach dem Framewurf den Boden berührt.

Ein Spieler erzielt einen Punkt für seine Mannschaft, wenn
• er den Ball auf den Rahmen wirft, so dass ihn kein Spieler auffangen kann bevor er den Boden berührt.

Ein Spieler erzielt einen Punkt für den Gegner, wenn
• er den Rahmen beim Wurf verfehlt.
• der Ball, nach Abwurf, außerhalb des Feldes aufprallt.
• der Ball nach dem Aufprall ihn wieder berührt.
• er den Ball in die verbotene Zone wirft, vor oder nach dem Aufprall.
Regeln
• Es darf 3 mal gepasst werden.
• Anwurf nach einem Punkt und Framewurf zählt nicht als Pass.
• Lässt ein Spieler den Ball nach einem Pass fallen, bekommt das andere Team den Ball.
• Ein Spieler darf einen Gegenspieler nicht behindern, er muss aktiv aus dem Weg gehen.
• Der Spieler darf die Zone vor dem Wurf nicht betreten.
• Wenn der Ball den Metallrahmen berührt, zählt der Punkt nicht. Der Gegner bekommt den Ball.
• Nach dem Anwurf muss der Ball einmal über die Mittellinie. Danach sind beide Frames für beide Teams offen.
• Der Spieler darf den Pass der gegnerischen Mannschaft nicht fangen oder berühren.
• Es darf 3 mal hintereinander auf das gleiche Frame geworfen werden.
• Man darf mit dem Ball nicht dribbeln.
• Mit Ball darf der Spieler 3 Bodenkontakte haben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.