Fußballfieber im Jugendzentrum

Anzeige

Beyron ist leidenschaftlicher Borussia-Fan. Dzana drückt lieber dem FC Schalke 04 die Daumen, und Yunus? Der fiebert für Bayern München mit. Doch wer annimmt, dass die verschiedenen Favoriten der Kinder andauernd für Zoff untereinander sorgen, dem wird die rote Karte gezeigt.

„Die Erwachsenen sind manchmal ganz schön blöd! Die kloppen sich, nur weil man nicht denselben Fußball-Verein gut findet.“, meint Beyron. Yunus dazu: „Ich finde, Freunde zu haben, ist wichtiger als immer Pokale zu gewinnen.“
Die drei elf- und zwölfjährigen besuchen seit langem das Jugendzentrum Loxbaum der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen der Diakonie Mark-Ruhr in Hagen-Altenhagen/Boele (Seilerstraße 11a), machen dort ihre Hausaufgaben, spielen... als sie von der Fußballmannschaft „FC Loxbaum“ hören, die für Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren ins Leben gerufen wurde, wollen sie und viele andere jüngere Kinder auch so etwas. Deshalb folgen auf den FC Loxbaum die „Mini-Kickers“ für alle Jungen und Mädchen zwischen neun und 13 Jahren. Hier spielen türkische, albanische, russische, polnische und deutsche Kinder nicht gegen-, sondern miteinander.

Fairness und Rücksichtnahme

„Es geht uns nicht nur darum, das Interesse am Fußballspiel aufzufangen. Viel wichtiger ist es, den Kindern Fairness und Rücksichtnahme zu vermitteln“, sagt der Jugendzentrumsleiter Bastian Schuldt. Und Christian Lumma, hauptamtlicher Mitarbeiter, ergänzt: „Die Mini-Kickers treffen sich jeden Dienstag im Jugendzentrum und trainieren von 15.30 bis 16.30 Uhr. Alle acht Wochen mieten wir einen Platz in der Lenne-Arena in Hohenlimburg, und wer weiß, vielleicht finden wir ja andere Mannschaften, die Lust auf ein Turnier haben?“
Am 25. Mai findet das Champions League Finale zwischen Bayern München und Borussia Dortmund statt. Dzana meint dazu: „Das sind zwar nicht meine Lieblings-Vereine, aber ist doch egal... ich freu‘ mich trotzdem drauf! Yunus nickt eifrig und fügt hinzu: „Und wenn der BVB gewinnt, find‘ ich Beyron doch nicht plötzlich doof... wir bleiben trotzdem Freunde.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.