Goetheschule goes Basketball

Anzeige

Am 25. Februar startete endlich das lang ersehnte „Mini-Festival“ der Goetheschule in Kooperation mit dem Basketball-Verein Boele-Kabel. Rund 70 Schul- bzw. Vereinskinder waren gekommen, um sich auf zwei Dritteln der Sporthalle in der Gesamtschule Helfe beim Basketballspielen in Teams mit vereinfachten Regeln zu verausgaben.

Während ihrer Spielpausen erwarben alle Teilnehmer des Projekttages das BB-Spielabzeichen in Bronze, einige Kids sogar in Silber. Für das Catering sorgten das OGS-Team der Goetheschule sowie viele aktive Eltern. Neben Waffeln, Hot Dogs und Kuchen gab es auch gesundes Essen in Form von reichlich Obst für die aktiven Kids, gespendet vom edeka-Markt Still in Boele. Nach drei Stunden Bewegung, Spiel und Spaß wurde den Kindern der Goetheschule eine Tonne mit Spiel- und Bewegungsmaterialien überreicht, die die Kids zukünftig in bewegten Pausen, Sportstunden oder OGS-Zeiten nutzen dürfen. Die Schule nimmt momentan am Gesundheitsförderprogramm „fit4future“, das die Tonne gesponsort hat, (Infos unter www.fit4future.de) teil.
Am Projekttag haben alle Kinder so viel Spaß gehabt, dass nun im Offenen Ganztag der Goetheschule eine Basketball-AG etabliert werden kann, die von einem Trainer des Basketball-Vereins Boele-Kabel trainiert wird. Daraus soll eine Schulmannschaft entstehen, die die Goetheschule Ende Mai bei den Basketball-Stadtmeisterschaften der Grundschulen vertritt. Der Projekttag war eine rundum gelungene Veranstaltung von Schule und Verein, der die Kooperation zwischen beiden Instanzen nachhaltig fördern wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.