Hagener Jugger bei Deutschen Meisterschaft für Kinder- und Jugendmannschaften

Anzeige
 

Am vergangenen Wochenende wurde die 2. Deutsche Meisterschaft für Kinder- und Jugendmannschaften in Lippstadt ausgerichtet. Insgesamt nahmen zwölf Kinderteams und elf Jugendteams daran teil und Pig Pile aus Hagen war ebenfalls am Start.

Am Samstag morgen wurden die Gruppen ausgelost und das Hagener Jugendteam befand sind in Gruppe B. Der Topfavorit aus Rethwisch Victim hingegen befand sich in Gruppe A.
Auf Grund von Verletzungen und der Ferienzeit bestand Pig Pile nur aus 6 Spielern: Amin, Viktor, Lara, Ci, Philipp und Chris. Die letzten Beiden spielen normalerweise für die erste Mannschaft Mad Monkeys und brachten so einiges an Turniererfahrung und Potenzial mit.


Die Hagener zählten zum erweiteren Kreis der Favoriten und wollten an den großen Erfolg von 2012 (Gewinn der Meisterschaft) anknüpfen.

Gespielt wurde nach Sätzen. In der Gruppenphase wurden 2 Siegsätze a 5 Juggs benötigt und Pig Pile bestritt das erste Spiel gegen die Jugger Devils. 5-0 & 5-1 hieß es am Ende für die Hagener, ein gelungener Start.
Danach folgte das Spiel gegen Joker1. Auch hier fand man von Beginn an gut und stark in die Partie was sich im Resultat wiederspiegelt: 5-0 & 5-0 für die Schwarz-Grünen.
Nun folgte zum ersten Mal ein härterer Gegner: RedCastle Soldiers. Auch wenn das Ergebnis deutlich klingt spiegelt es nicht die langen und umkämpften Züge wieder. Am Ende hieß es: 5-1 & 5-1 für Hagen.
Somit war das Minimalziel von Platz 4 und die Qualifikation für das Viertelfinale erreicht, aber nun wollten die Volmestädter auch den Gruppensieg.
Der nächste Schritt hierfür wurde gegen die Globaljuggers gemacht: 5-0 & 5-0 und wieder ein Spiel ohne Gegenjugg.

Zum Abschluss folgte wohl das spannenste Spiel. Der Gegner Immoratales forderte nochmals alles ab. Taktische Feinarbeit und auch ein Quäntchen Glück sorgten aber für einen positiven Ausgang: 5-4 & 5-2.
Die Bilanz von 5 Spielen und 5 Siegen kann sich sehen lassen.

Heißer Sonntag fordert alle Kräfte

Als Gruppensieger musste man am Sonntag gegen den Viertplatzierten aus Gruppe A antreten. Dies waren "What the Jugg" aus Lippstadt. Das Heimteam ging sogar nach dem ersten Zug mit 1-0 in Führung. Dies brachte die Hagener jedoch nicht aus ihrem Rhythmus. Somit ging der erste Satz noch mit 5-1 gewonnen. Und auch der zweite Satz endete identisch mit 5-1. Somit stand man im Halbfinale.

Hier erwartete man abermals die RedCastle Soldiers aus Rotenburg. In einem umkämpfen Spiel setzen sich die Hagener am Ende mit 5-2 & 5-0 durch.

Nach einem eher mässigen vierten Platz letztes Jahr auf der DM konnte man sich nun wieder an die vorderen Plätze zurück kämpfen.
Im Finale musste man gegen Victim ran, welche ebenfalls all ihre Spiele gewinnen konnten und dies jeweils ohne Gegenjugg!

Als Underdog versuchte man sich mit einfachen aber effektiven Mitteln zu behelfen was immer wieder zu Nadelstichen reichte. Der erste Satz ging mit 5-2 verloren. Im zweiten Satz stellte man das Spiel um und versuchte offensiver zu agieren und kam nach einem 3-0 Rückstand auf 3-3 heran. Leider fand danach Victim zurück und gewann auch den zweiten Satz: 5-3.
Das Finale wurde mit Best of 5 gespielt und somit fehlte Victim nur noch ein Gewinnsatz.
Trotz der geringen Besetzung und den wenigen Wechsel- & Erholungsmöglichkeiten kämpften die Hagener, jedoch ging auch der dritte und entscheidene Satz mit 5-2 verloren.

Am Ende gibt es doch einen Pokal
Die Deutsche Meisterschaft der Kinder ging ebenfalls nach Rethwisch an das Team "out of order".

Pig Pile erhielt den Fairness Pokal, welcher auch dieses Jahr vergeben wurde. immerhin in diesem Bereich löste man Victim ab, welche letztes Jahr diesen gewinnen konnten (aber auch nur Zweiter auf der DM wurden).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.