Hagener Nachwuchstalent startete beim IXS Dirt Masters Festival in Winterberg

Anzeige
Vom 17. bis zum 20.05.2013 begeisterte ein besonderes Ereignis der Rad-Szene nicht nur die Downhill-Fans unter den Bikern: das IXS Dirt Masters Festival in Winterberg.
Mit mehreren Renn-Durchläufen und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm lockte es internationale Starter und zahlreiche begeisterte Zuschauer.
Der Zee Aylienz e. V. – MTB Hagen wurde bei diesem großen Event durch ein junges Nachwuchstalent aus eigenen Reihen vertreten.
Moritz Genuit reiste mit seinem Ghost Nortshore Downhill-Bike bereits am Donnerstag pünktlich zur Eröffnung des Fahrerlagers an. Mit im Gepäck jede Menge gute Laune, spannende Erwartung, zwei weitere Freunde aus dem Verein Zee Aylienz e. V. – MTB Hagen und mehrere andere junge Downhill-Fans. Er hatte sich auf dieses für ihn erste Downhill-Rennen gut vorbereite. Kurz nach Ostern war eigens für die DH-Fahrer des Zee Aylienz e. V. – MTB Hagen ein spezielles Training organisiert worden. Hier kamen die Teilnehme in den Genuss, von Elmar Keinecke (European MTB Brand Manager bei Sram Europe und selber begnadeter Mountainbike-Fahrer sowie ebenfalls ein Mitglied des Zee Aylienz e. V. – MTB Hagen, geschult zu werden und bekamen noch viele wertvolle Tipps von dem Profi mit auf den Weg.
Nach der Startnummernausgabe am Anreisetag folgte der sogenannte Trackwalk, ein Begehen der Strecke, um sich mit den Gegebenheiten vertraut zu machen und die beste, im Training dann weiter einzustudierende Linie suchen zu können. Weiter ging es in das erste Training und die aufgeregten Fahrer konnten ihr Material und Können erstmals auf den angelegen Strecken erproben.
Am Freitag startete im morgendlichen Nebel der lizenzfreie IXS Rookies Downhill Cup mit insgesamt 5 Stunden freiem und Pflichttraining für alle Klassen. Es folgten die ersten zwei Rennläufen dieses Festivals und direkt anschließend die Siegerehrung.
Moritz fühlte sich dank der vielen Tipps des Rennprofis Keinecke bestens vorbereitet auf seinen Wettbewerb, fieberte mit dem Piepen der Zeitnahmeuhr bis er endlich auf die Strecke raus durfte. Jedoch verlief der erste Rennlauf auf der sehr steilen Downhill-Strecke für ihn mit einem Sturz nicht so zufriedenstellend, wie er es sich erhofft hatte und zwang ihn im zweiten Lauf zu einer auf Sicherheit ausgelegten Fahrweise und somit zu einer Rundenzeit von 3:27 Minuten, mit der er sich in seinem Rennen auf Platz 72 platzieren konnte.
Von Samstag bis Montag stand der IXS German Downhill Cup auf dem Programm, bei dem nur Lizenzfahrer zugelassen sind und die Streckenführung noch anspruchsvoller ist als bei den Läufen des Rookies Cup. Während das Mammutprogramm mit Startnummernausgabe, freiem Training und einer Begehung des Kurses weiterlief, nutzte Genuit die Zeit, sich auf dem Gelände des Festivals umzusehen, sich mit anderen Fahrern auszutauschen und nahm gerne die einmalige Gelegenheit wahr, verschiedene Testbikes zu fahren.
Zum Abendabschluss wurde der komplette Rennblock mit Anmeldung, Warm Up, Contest und Siegerehrung für das TSG Cash For Tricks durchgeführt.
Danach war für alle Teilnehmer und Besucher feiern angesagt. Die Vans Music Night rockte mit Live-Bands bis nach Mitternacht und wurde nahtlos von einigen feierfreudigen Bikern in Form von Privat-Parties bis in die frühen Morgenstunden fortgesetzt.
Am Sonntag schließlich sind dann bei bombastischem Wetter die Profifahrer mit Lizenz nach einem erneutem Pflichttraining für alle Klassen im IXS German Downhill Cup angetreten. Am Montag folgte der finale Rennlauf, welchen Gee Atherton (GB) für sich entscheiden konnte.
Insgesamt war das IXS Dirt Masters Festival ein sehr gelungenes Event. Auch Moritz Genuit zeigt sich rundum zufrieden mit seinen Erlebnissen und in dieser etwas anderen Fahrrad-Welt und ist sich heute schon sicher, dass er auch im nächsten Jahr wieder bei dieser Großveranstaltung in Winterberg dabei sein wird.
(Weitere Informationen zum Verein Zee Aylienz e. V. – MTB Hagen finden sich auf der homepage unter: www.mtb-hagen.de)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.