Lina Marie Kurenbach erhält Nachwuchssportpreis der Ruhr Games

Anzeige
Lina Marie Kurenbach und Laudator David Zentarra freuten sich über die Auszeichnung bei den Ruhr Games. (Foto Karsten-Thilo Raab)
Große Ehre für Federfußballerin Lina Marie Kurenbach von Flying Feet Haspe: Bei der Hagener Sportnacht im Rahmen der Ruhr Games, dem mit 5.000 Sportlern aus acht Nationen größten Nachwuchssportfestival Europas, wurde die Nationalspielerin zur „Nachwuchssportlerin der Ruhr Games“ gekürt. In der Hagener Enervie Arena war die Studentin völlig überrascht, als ZDF-Moderator Sven Voss, bekannt vom Aktuellen Sportstudio, die Entscheidung der sechsköpfigen Jury verkündete.

Die Laudatio auf die Preisträgerin, die sich über einen Scheck in Höhe von 500 Euro freuen durfte, hielt Bundestrainer David Zentarra. Wie bei einer Oscar-Verleihung wurde diese in Form einer zuvor aufgezeichneten Videobotschaft über große Leinwände eingespielt.

Lina Marie Kurenbach, die in der Bundesliga für Flying Feet Haspe am Ball ist, wurde 2016 Dritte im Einzel bei den Deutschen Meisterschaften, Vizeeuropameisterin im Doppel mit Franziska Oberlies und EM-Dritte im Mixed-Doppel mit Torben Nass.

Filmische Impressionen von der Preisverleihung unter https://youtu.be/eRPM-UOQiuY
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.