Märkischer Golf Club spielt für krebskranke Menschen

Anzeige
Hagen: Märkischer Golf Club |

Am 14. April traten im Märkischen Golf Club 28 Golfer zum Benefiz-Golfturnier zugunsten der Deutschen Krebshilfe an. Im Rahmen der 32. bundesweiten Golf-Wettspiele unterstützten sie die gemeinnützige Organisation mit 605 Euro.

Neben der Hilfe für krebskranke Menschen spielten die Teilnehmer auch um den sportlichen Erfolg: Irmgard Rotmann und Gerd Puschadel sicherten sich den Bruttosieg. Den ersten Platz in den jeweiligen Nettoklassen erspielten sich Armin Jamnig, Klaus Hagedorn und Undine Drüke. Sie haben sich für eines von drei Regionalfinalen qualifiziert. In dem Regionalfinale spielen die Brutto- und Nettosieger in getrennten Turnierwertungen um den Einzug in das Bundes-finale. Das Bundesinale findet am 5. Oktober im Golfclub Hannover statt.
Im vergangenen Jahr erspielten die Golfer in rund 140 Turnieren bundesweit insgesamt 295.000 Euro für den guten Zweck. Dank der Spendenbereitschaft engagierter Bürger und auch dank der Erlöse aus den bundesweiten Golf-Wettspielen kann die Deutsche Krebshilfe sich weiter dafür einsetzen, die bisher erzielten Fortschritte in der Krebsbekämpfung zu sichern und auszubauen. Denn die Arbeit der gemeinnützigen Organisation wird ausschließlich durch Spenden und freiwillige Zuwendungen finanziert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.