Neuling aus Würzburg kommt nach Hagen

Anzeige
Hagen: Ischelandhalle |

Der starke Aufsteiger s. Oliver Baskets ist am Samstag zu Gast bei Phoenix Hagen. Die Partie der Beko Basketball Bundesliga findet in der Arena am Ischeland statt. Sprungball ist um 20.30 Uhr.

Die Würzburger sind derzeit Tabellenachter mit starken zwölf Siegen aus 20 Partien. Auch auswärts ließ die Mannschaft von Trainer Douglas Spradley aufhorchen, etwa beim 86:78 in Ulm, beim 82:75 in Oldenburg oder beim 77:75 in Frankfurt. „Würzburg spielt ganz klar um die Playoffs“, sagt Hagens Trainer Ingo Freyer. „Die Mannschaft hat mit Dru Joyce einen starken Aufbauspieler, der sein Team sehr souverän führt.“

Mit 12 Punkten und 6,2 Assists pro Spiel ist Joyce einer der herausragenden Akteure der s.Oliver Baskets. Der Ex-Ulmer Cameron Long (11,6 Punkte) und Maurice Stuckey (8,4 Punkte), der aus Oldenburg kam, besetzen als weitere erfahrene Guards den Backcourt, den Joshiko Saibou komplettiert. „Stuckey ist wirklich ein kompletter Spieler geworden, den ich zu den besten Deutschlands auf seiner Position zähle“, so Freyer.

Die Forwards Lamonte Ulmer und Seth Tuttle können als Scorer und als Rebounder überzeugen. „Aber auch Sebastian Betz und Ruben Spoden haben sich gut entwickelt“, sagt Ingo Freyer, der ergänzt: „Seth Tuttle und Center Brendan Lane sind ein starkes Gespann unter den Körben. Lane ist mit 14,1 Punkten der Top-Scorer der Mannschaft und angelt sich 5,6 Rebounds. Für den verletzten William Coleman wurde zudem der ehemalige Bremerhavener Center Devin Searcy nachverpflichtet.

Die Feuervögel haben unter der Woche in Gesprächen die Niederlage in Braunschweig analysiert. „Wir haben dort sehr stark gespielt und dann plötzlich große individuelle Fehler gemacht. Das ist auch den Spielern klar. Aber Erklärungen sind nicht leicht, denn solche Fehler macht natürlich niemand mit Absicht“, berichtet der Hagener Coach. Die vielen Ballverluste brachten die Braunschweiger erst zurück ins Spiel. „Wir müssen daran arbeiten, dass wir mental und von der Körpersprache über 40 Minuten präsent sind. Aber das ist vielleicht eines der schwierigsten Dinge im Basketball.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.