Neun Kronen für den Sport im EN-Kreis

Anzeige
Daniel Starosta, Freizeitpädagoge der Ev. Stiftung Volmarstein (l.), und Dirk Pfeiffer, Brückenlauf-Teilnehmer, strahlten um die Wette: Aus der Hand von Olaf Thon nahmen sie bei der Preisverleihung am Mittwoch ihre EN-Krone für das Projekt der Ev. Stiftung entgegen. (Foto: privat)
 
Alle Sieger der Staffel Sport auf einem Blick. (Foto: Bernd Henkel / AVU)

19 Vereine wurden am Mittwochabend (5. April) bei der AVU gekrönt - und erstmals bekam ein Verein aus der kleinsten Kommune des Ennepe-Ruhr-Kreises die meisten Punkte: Der TuS Breckerfeld 1877 überzeugte die Jury der Sport-Staffel mit seinem Projekt "AVU-Sportwoche" und erhielt 162 Punkte. Die Plätze zwei und drei belegen der Freibad-Förderverein aus Sprockhövel mit seinem schon kultigen "4. Sprockhöveler Badewannen-Rennen" (146 Punkte) und der TV Haßlinghausen mit dem 30. Fußballturnier für Menschen mit geistiger Behinderung (142 Punkte).

"Sieger sind sie alle" erklärte Moderator und Schirmherr Olaf Thon, Fußball-Weltmeister von 1990, vor "ausverkauften Rängen" in der AVU-Kantine. Im dritten Jahr gibt es den Engagement-Wettbewerb der AVU und es zeigte sich wieder einmal, dass die zahlreich erschienenen Vertreter der Sportvereine den Abend auch als Netzwerk-Treffen nutzen. Das wurde auch an der Aufmerksamkeit bei den Projektvorstellungen deutlich: So plant der TuS Breckerfeld gleich eine ganze Woche mit zahlreichen Turnieren und Veranstaltungen. 1.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet der Verein - die Breitenwirkung in der Hansestadt mit rund 9.000 Einwohnern ist enorm!
Letztlich bieten alle Projekte etwas Besonderes und werden deshalb mit der ENKrone ausgezeichnet. Der Förderverein des Familienzentrums St.Christophorus in Hattingen zum Beispiel veranstaltet eine familiäre Olympiade in Zusammenarbeit mit dem TuS Hattingen 1863. Etwas Neues hat der Skiclub Gevelsberg vor - der größte Verein im westdeutschen Skiverband richtet erstmals einen NRW-CTF-Cup für Mountainbiker aus und verspricht sich überregionale Ausstrahlung dieses Sportereignisses. Und aus Wetter ist u.a. der TuS Wengern 1879 dabei: Die Abteilung Jugendfußball bietet in Zusammenarbeit mit der "rollenden Waldschule" des Hegerings ein Ferienprogramm unter dem Motto "mehr als nur pöhlen".
Über insgesamt 32 Projektanträge hatte die Jury zu entscheiden. Die drei Projekte mit den meisten Punkten erhalten die volle Fördersumme von 2.000 Euro - insgesamt unterstützt die AVU mit einer Fördersumme von 17.600 Euro die Aktivitäten der Vereine.

EN-Krone adelt Brückenlauf

„Das ist großartig!“, freuten sich Daniel Starosta, Freizeitpädagoge der Ev. Stiftung Volmarstein, und Dirk Pfeiffer, Brückenlauf-Teilnehmer mit Behinderung, und strahlten um die Wette. Aus der Hand von Olaf Thon, Fußball-Weltmeister von 1990, nahmen sie bei der feierlichen Preisverleihung ihre Krone für das Projekt der Ev. Stiftung Volmarstein entgegen. Unter zahlreichen Bewerbungen für den Engagement-Preis der AVU überzeugte das Projekt die Jury.
Der Brückenlauf feierte im vergangenen Jahr Premiere und wurde organisiert von der Stadt Wetter, der Lichtburg, der Evangelischen Stiftung Volmarstein und der Behinderten-Sport-Gemeinschaft (BSG). Er steht symbolisch dafür, dass behinderte und nichtbehinderte Menschen miteinander laufen. „Die Idee ist, dass dieses inklusive Laufereignis Brücken überwinden und die Beteiligten miteinander verbinden soll“, erklärte Daniel Starosta bei der Projektvorstellung bei der Preisverleihung. Das Projekt finanziert sich durch Startgelder und besonders auch durch Spenden.
In diesem Jahr wird der Brückenlauf am 23. September stattfinden. „Da bin ich wieder auf der 10 Kilometer-Strecke dabei!“, so Dirk Pfeiffer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.