Phoenix: Denkwürdiger Sieg in Frankfurt

Anzeige
Mit einem denkwürdigen Erfolg kehrte Phoenix Hagen aus Frankfurt zurück. Vor 3.240 Zuschauern in der Fraport Arena siegte die Mannschaft von Ingo Freyer nach großem Kampf mit 107:102 (46:50) bei den Fraport Skyliners.
Die Feuervögel drückten von Beginn an arg aufs Tempo, um den Gastgebern ihr kontrolliertes Spiel zu nehmen. Extrem aggressiv attackierte die Mannschaft von Ingo Freyer immer wieder den Korb. Die Feuervögel überzeugten, weil sie sich auch von schlechten Phasen und Rückschlägen nicht beeindrucken ließen und letztendlich den Skyliners ihr Spiel aufzwingen konnten. Ganz wichtig: Trotz einiger deftiger Auswärtsniederlagen bei den Top-Teams bewiesen die Hagener in Frankfurt, dass sie - wie schon beim Mitteldeutschen BC - auch „on the road“ da sein können. Und jetzt dürfen die Bayern am nächsten Samstag kommen.
Ingo Freyer: „Das war ein enorm wichtiger Sieg für uns, vor allem vom Zeitpunkt her. Für uns war das Bamberg-Spiel der Abschluss eines Saisonabschnitts. Mit dem Frankfurt-Spiel beginnt ein neuer Abschnitt, darum waren wir sehr auf diese Partie fokussiert. Es ist auch sehr wichtig für mein Team, ein mental so hartes Spiel zu gewinnen. Sicherlich war die kleine Aufstellung heute ein wesentlicher Faktor."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.