Phoenix Hagen: D.J. Covington erfolgreich operiert

Anzeige
Schreckliche Minuten während des Spiels gegen Bamberg. D.J. Covington wird sofort behandelt. (Foto: Kai-Uwe Hagemann)
Hagen: Ischelandhalle |

Nach seiner dramatischen Knieverletzung beim Beko Basketball Bundesliga-Spiel zwischen Phoenix Hagen und den Brose Baskets ist Centerspieler D.J. Covington noch am Sonntagabend erfolgreich in Dortmund operiert worden. Ein weiterer Eingriff wurde am Montagmorgen erforderlich.

Infolge der Knieluxation kam es zu einer Reihe von schweren Verletzungen. Primär wurde eine massive Gefäßverletzung erfolgreich behandelt. Covington befindet sich zur Beobachtung weiterhin auf der Intensivstation. Er ist ansprechbar und hat den Kampf gegen die schweren Verletzungen relativ gefasst aufgenommen. Der 24-Jährige muss sich allerdings weiteren Operationen unterziehen. Es liegen gravierende Schäden am Bandapparat des linken Knies vor.

Phoenix Hagen steht über sein Ärzteteam und über Mitarbeiterin Susanna Stockey, die sich um die persönlichen Belange von D.J. Covington kümmert, in ständigem Kontakt zur Dortmunder Klinik. Bereits am Sonntag wurde Covingtons Mutter, die in den USA lebt, von den behandelnden Ärzten über den Gesundheitsstand ihres Sohnes informiert. Sie wird am Dienstag in Hagen erwartet.

Covington hatte sich in der 15. Spielminute der Partie zwischen Hagen und Bamberg die schwere Verletzung zugezogen. Das Spiel musste daraufhin für mehrere Minuten unterbrochen werden. Sechs Zuschauer erlitten Schwächeanfälle aufgrund des schockierenden Anblicks.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.