Phoenix Hagen empfängt den Spitzenreiter aus Bamberg

Anzeige
Hagen: Enervie-Arena |

Das nächste Spiel ist immer das schwerste. Die alte Sportlerweisheit trifft auf die kommende Heimpartie von Phoenix Hagen ganz besonders zu. Gegner Brose Baskets ist nicht nur Tabellenführer der Basketball-Bundesliga, sondern national seit 13 Spielen ungeschlagen. Sprungball ist am Samstag um 18.30 Uhr in der Enervie-Arena.

Wie stark die Oberfranken derzeit sind, das haben sie am Mittwoch wieder einmal bewiesen. Gegen den russischen Spitzenklub Lokomotiv Kuban unterlagen sie im Hinspiel des Eurocup-Achtelfinals in eigener Halle nur denkbar knapp mit 78:80. Bereits am kommenden Dienstag steht das Rückspiel in Krasnodar an.
Zwischendurch geht es für die Bamberger nach Hagen. Seit dem 22. November 2014 ist die Mannschaft von Coach Andrea Trinchieri unbesiegt in der BBL, landete dabei beeindruckende Siege wie das 80:69 gegen die Bayern, das 98:69 gegen Berlin oder das 84:44 gegen Trier.
Bei der Mannschaft von Coach Ingo Freyer geht es derzeit vor allem um das Selbstvertrauen: „Wir brauchen wieder ein Spiel wie in Göttingen, auf das wir aufbauen können. Gegen Bamberg wird das natürlich mehr als nur schwer.“ Viele Einzelgespräche mit den Spielern haben darum zu Wochenbeginn stattgefunden: „Wir müssen so schnell wie möglich kollektiv unsere Stärken wiederfinden: Selbstvertrauen, Tempo, Aggressivität.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.