Phoenix Hagen: Größter Erfolg der Klubgeschichte

Anzeige

Phoenix Hagen feiert den größten Erfolg der Klubgeschichte im Bereich der Jugendarbeit: Eine Woche nach den Phoenix Hagen Juniors haben sich auch die Phoenix Hagen Youngsters für das NBBL/JBBL TOP4 qualifiziert. Die Youngsters gewannen beim Favoriten ALBA Berlin mit 76:57 (34:28) und gehören damit ebenso wie die Juniors zu den vier besten Mannschaften Deutschlands in ihrer Altersklasse. Das NBBL/JBBL TOP4 findet am 16. und 17. Mai in der Hagener Enervie-Arena statt.

In der Serie „Best-of-Three“ setzte sich das Hagener U16-Team von Matthias Grothe sensationell mit 2:1-Siegen durch. Nach einem 97:85-Erfolg nach Verlängerung in Berlin und einer 63:70-Heimniederlage am Maifeiertag kam es am Sonntag zu einem Entscheidungsspiel in Berlin. In der Max-Schmeling-Halle A trumpften die Youngsters souverän auf. Sie gewannen vor 256 Zuschauern alle Viertel. Vier Spieler punkteten zweistellig, angeführt von Jasper Günther (17). Matthias Grothe gab allen zwölf Phoenix-Akteuren Einsatzzeit.

Beim Endturnier in eigener Halle treffen die Youngsters auf die Young Dragons, den TSV Breitengüßbach und BBA Ludwigsburg. Die Halbfinalpaarungen werden in dieser Woche ausgelost. „Das ist wirklich unfassbar. Schon die Qualifikation unseres NBBL-Teams war ein großer Erfolg. Dass es unsere JBBL-Mannschaft jetzt mit zwei Siegen bei ALBA Berlin ebenfalls geschafft hat, ist ein Riesending“, freut sich Hagens Geschäftsführer Oliver Herkelmann.

Die von Falk Möller betreuten Juniors hatten sich im U19-Bereich eine Woche zuvor mit zwei Siegen gegen die Young Dragons durchgesetzt. Die Hagener Gegner für das NBBL-Endturnier werden in den Duellen zwischen ALBA Berlin und Oldenburg, dem FC Bayern und Breitengüßbach sowie zwischen ratiopharm ulm und Eintracht Frankfurt ermittelt.

Tickets für das Endturnier gibt es im Vorverkauf online unter www.phoenix-hagen.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.